zur Navigation springen

„Pfeffersüß“: Der eigene Fanclub belegte den halben Saal

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 16.Apr.2014 | 13:22 Uhr

Premiere im Caspar-von-Saldern-Haus: Mit ihrem neuen musikalischen Programm „tagein – lichtaus“ gastierten Jenny Viola Offen und Katharina Himmel als Duo Pfeffersüß im ausverkauften Saal des historischen Hauses.

Alle Lieder des zweistündigen Konzerts haben die beiden Frauen selbst geschrieben. „Wir haben etwas mehr als eine Babypause daran gearbeitet“, erzählten sie lachend. Katharina Himmel war vor eineinhalb Jahren Mutter eines Sohnes geworden.

Auf der Bühne kommt das blond-brünette Gespann mit einem Klavier und ihren Stimmen aus. Das Programm lebt von den humorvollen Texten, zum Beispiel über Urlaubsflirts, Espresso trinkenden Müttern oder einer wahrlich einseitigen Liaison mit einem Mann aus dem Fernsehen; einen amüsanten Abstecher ins Schlager-Genre gab es obendrein.

Am Klavier hatte Katharina Himmel Platz genommen, überließ aber gelegentlich auch ihrer Kollegin die Tasten. Herrlich waren immer wieder die kleinen Sticheleien, mit denen sich die beiden Künstlerinnen in aller Regelmäßigkeit neckten.

115 Besucher schauten sich das Premierenkonzert am Sonntagabend begeistert an. Mehr als die Hälfte des Publikums bildete eine 62-köpfige Fangruppe aus Borgstedt (Rendsburg-Eckernförde). „Dort sind wir schon mehrmals aufgetreten, und die Gäste sind von uns offenbar sehr angetan. Wir freuen uns sehr über diesen Zuspruch“, sagte Jenny Viola Offen.

Übrigens war der Name des Duos auch während der Pause Programm. Es wurden Naschereien gereicht, die auf den ersten Blick süße Weingummis waren, im Mund aber mit einer pfeffrigscharfen Überraschung aufwarteten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert