Pestalozzischule verabschiedete ihr „Aushängeschild“

Die Schüler hatten ein buntes Programm für Anne Balschun (64) organisiert.
Foto:
Die Schüler hatten ein buntes Programm für Anne Balschun (64) organisiert.

shz.de von
11. Juli 2015, 13:57 Uhr

Mit einer großen Feier haben gestern die Schüler und Lehrer der Pestalozzischule ihre langjährige Schulsekretärin Anne Balschun (64) in den Ruhestand verabschiedet. In der Sporthalle nahm sie vor der extra aufgebauten Bühne einen Ehrenplatz ein.

Für eine Stunde gab es ein buntes Programm: So machten Dritt-und Viertklässler mit flotter Sambamusik Stimmung und auch eine Tanz-Choreografie der Lehrerschaft sorgte für Jubel. „Du bist das Aushängeschild der Pestalozzischule. Du bist eine Schulsekretärin, die als Prototyp in Serie gehen sollte – so eine hätte ich gerne wieder“, würdigte die Direktorin Christine Harder Anne Balschuns Arbeit. 28 Jahre habe sie neben ihren Verwaltungsaufgaben auch immer ein offenes Ohr für die Kinder gehabt, kleine Verletzungen versorgt und „eine Million guter Worte“ verteilt.

„Es ist mein absoluter Traumjob, ich habe es nie bereut“, sagte Anne Balschun, die fast auf den Tag genau, am 27. Juli 1987, ihre Tätigkeit an der Schule aufgenommen hatte. Mit ihrer freien Zeit weiß die Ehefrau und Mutter viel anzufangen: „Mein Mann ist seit April ebenfalls in Rente, wir haben also Zeit, gemeinsam Rad zu fahren, im Garten zu arbeiten oder uns mit Freunden zu treffen.“ Außerdem wird sie sich einen Wunsch erfüllen: „Ich werde das erste Mal fliegen. Im September geht es nach Wien.“

Neben Anne Balschun verlassen auch die Lehrer Sinje Ewers, André Matzkies, Maja Snojek, Anja Hensgen und Sabine Stahmann die auslaufende Regionalschule.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen