Holsten-Galerie : Orange auf Blau: Eine Baustelle wie ein Gemälde

Sieben Kräne stehen mittlerweile auf der Baustelle der zukünftigen Holsten-Galerie.
Sieben Kräne stehen mittlerweile auf der Baustelle der zukünftigen Holsten-Galerie.

Die dunklen Regenwolken haben gestern für ein besonderes Schauspiel über dem ehemaligen Sager-Gelände gesorgt.

von
13. August 2014, 05:00 Uhr

Neumünster | Es stürmte, es regnete und plötzlich schien wieder die Sonne. Das Wetter zeigte sich gestern launisch. Wer sich während einem der zahlreichen Schauer in der Innenstadt zu einem trockenen Unterstand in Teich-Nähe rettete, konnte einen tollen Blick auf die Baustelle der Holsten-Galerie genießen. Vor wolkenverhangenem, tiefblauem Himmel strahlten die mittlerweile sieben Baukräne in leuchtendem Orange um die Wette (Foto). Trotz der Wetterkapriolen wurde emsig auf der Baustelle gearbeitet. Im Herbst 2015 soll das neue Einkaufszentrum eröffnet werden. Von der Bastion aus ist seit dem Abriss der Gebäude am Teich außerdem der Blick bis zur St. Maria-St. Vicelin Kirche und zu den Bahngleisen frei – vorübergehend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen