Schöffengericht Neumünster : Opfer des Boostedter Tankstellenüberfalls wird bis heute von Albträumen gequält

shz+ Logo
Die Tankstelle an der Bahnhofstraße in Boostedt: Hier überfielen die Räuber am 23. Mai 2018 eine 56-jährige Kassiererin. Die Frau leidet bis heute an den Folgen des Überfalls.  Archivfoto: Bury
Die Tankstelle an der Bahnhofstraße in Boostedt: Hier überfielen die Räuber am 24. Mai 2018 eine 56-jährige Kassiererin. Die Frau leidet bis heute an den Folgen des Überfalls. Archivfoto: Bury

Der Räuber blitzte vor Gericht mit seiner Entschuldigung ab und wurde zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-2501581_23-57193236_1387553880.JPG von
20. Januar 2020, 15:45 Uhr

Neumünster | Der Angeklagte wirkte durchaus glaubwürdig, als er seine Reue beteuerte und seinem Opfer eine Entschuldigung anbot. Aber die 58-jährige Zeugin blieb hart: „Nie, nie, nie“ werde sie die Angst dieser Nacht ...

nesüurmetN | Der kgAnaletge wkreti uhcrasud wldu,üragbig lsa er senei uRee treeebteu dun seniem preOf eien uEnhnsltcgidgu noatb. Abre eid -5ije8ghrä ugeZni iblbe htra: e„Ni, ei,n i“ne edrwe sei dei Atsgn deersi cNtha in Bodostte s,servngee cobwrseh ies dsa chtGier dun elhent ied tGsee sde kgnAgalntee .ab

taeogTndss mi ransseKuma

ädsentesTgo eabh ise ni rdiese htacN orv izew Jernha sdeg,uasatenn ehtat dei meehgleai rntkiriaeseael-esKsnTnl zruov rmiem wreied eb.ottn aZwr eahtt rde ,naMn dre ladsam tmi ktumSarpmsef rbüe mde fKpo dnu imene snüsKchreeem in erd danH ebenn irh mi namsueasrK edr tosdrtoeBe eahleSlsltlnTe-k ufa mde Bedon aerkute, irmem diewer ve,rerichst dsas er hri nhsict unt lo.ewl Abre dei gstn,A ssad er erod esin ppiguerr ezo,mpiKl cdoh ohcn dei Nenvre evnrereli nennköt, saß ifet – ndu ibdee näenMr raenw tmi erssenM b.nefaetfw

zeoipmlK leotsl ied etetgAlnels ni cShahc anleth

sE awr am npäets Abedn esd 23. iMa 8210, las dei wzie taeiemkrns Mrnäen ied rlaktlefktnnseaT rzku hnac abenidFere ma naesHgargnitu rde eTkna gn,nifeba in eid hcsrftusmäGeäe dkrnüeängrzuct und eis ednehob.tr dWrneäh der 20jeg-äihr rnhefAür in leinisdWee eeZgrtat,ni Sachnsp ndu ehrerme 001 ouEr aus edr eKssa fzermuansetmaf, rwa dre rjgh-2iäe2 zoilmKep arfebfon rfüad iäu,gsnztd eid nleAelttges in achShc uz hla.ten

izloiPe figrf chon am elsnbe ndeAb uz

Nohc am nelbse nbdAe udnrwe ied einedb äbReur von edr oiPeizl s.saegtf Dne geir-hä20jn eäerhRsüldfr aetth sad guiJtcenedgrh 0281 uz iezw Jnarhe nfeägnisG ltreturv,ei ztejt stusme ihcs sine miolKzpe rvo dem fhfenöiccthgSre anto.tveerwnr dUn sda teewert - mi ntesagGez uzr nuiZge c-inth run ied blnsgelneea„n eeelcssnih le“,nVuztegnre edi erd nnaM snemei pefOr tfugügze hate,t donnrse nebe achu nesesd nwkreeseertmenb anWlde muz sti:onPevi tngäLs hat red wzeihcsnni r2ei-Jg4äh enesin nelat rserdkeusnFei avnse,srel Aolhokl ndu ognDer bneeos wie mnseei alenmdaig netesslibL – „nfichae a“hbznneugä – roahewgebcsn udn rrekatc sal iarsfwdrhnllcaehcitt lGefehi ufa dem Hof eeisns vStereai.stf

cehiGtr eihts ngeteankglA ufa mgeut geW

asD iGtcehr hstei inh fornebfa uaf getmu g:We eWeng sewrhnce ebsRau in minee wnrdsirehecmen lFla rtreeileutv se ned äigre2J-4hn zu ziew nraJeh ns,nfieGgä die asd heGticr ufa drie aJhre ruz uengräwhB tse.suztea

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen