zur Navigation springen

Olympia steht gegen den Spitzenreiter auf verlorenem Posten

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Die Fußballerinnen des MTSV Olympia haben in der Schleswig-Holstein-Liga gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV Henstedt-Ulzburg eine deutliche Niederlage kassiert. Nach einseitigen 90 Minuten stand es am Ende 0:5.

Der MTSV ging stark ersatzgeschwächt in die Partie. "Personell kriechen wir momentan auf dem Zahnfleisch", beklagte Trainer Wolfgang Bammel eine Vielzahl an Ausfällen, sodass mit Sonja Schulz und Vanessa Michaeli sogar zwei Spielerinnen aus ihrem Fußball-Ruhestand reaktiviert wurden. Die Gäste stellten von Beginn an klar, warum sie deutlich die Tabelle anführen und bereits als Meister feststehen. Vor allem läuferisch waren sie der Heimelf klar überlegen, hatten die Partie nach drei frühen Treffern (7., 9., 15.) zügig vorentschieden und machten noch vor der Pause den Sack mit dem 0:4 (33.) endgültig zu. In der zweiten Halbzeit schaltete HU einige Gänge herunter, sodass Olympia das Geschehen ausgeglichener gestalten konnte. Dennoch mussten die Bammel-Schützlinge das 0:5 hinnehmen (64.). Kurz vor Schluss vergab die als Feldspielerin eingewechselte Torhüterin Louise Grümmer die größte MTSV-Chance (83.). Bammel bilanzierte: "Mehr war heute nicht drin. Henstedt-Ulzburg steht vollkommen verdient ganz oben."MTSV Olympia Neumünster: Horns - Schnoor, Kullick, Lippold, Adomah, Tackmann, G. Lewinske, Bahr, Claus, Kroschinski, Schulz; eingewechselt: Grümmer, Michaeli, Lienhöft. - Nächster Gegner: Kieler MTV (A/Donnerstag, 13 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen