zur Navigation springen

Zeitung in der Schule : Oh, wie schön wäre ein Supermarkt!

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Klasse 4a der Grundschule Bönebüttel befragte während des Zisch-Projektes 514 Dorfbewohner zur Lebensqualität in der Gemeinde.

shz.de von
erstellt am 20.Mai.2016 | 09:15 Uhr

Bönebüttel | Anfang bis Ende April gingen wir Schüler der Klasse 4a im Dorf herum und verteilten im Zuge des Projektes „Zeitung in der Schule“ (Zisch) die Fragebögen zum Thema „Leben in Bönebüttel“. Wir befragten erstaunlicherweise 514 Menschen. Das ist jeder Vierte! Viele Leute waren so nett und gaben uns Süßigkeiten oder einen Regenschirm, wenn es regnete. Und sogar dem Bürgermeister konnten wir einen Fragebogen geben. Wir fanden es sehr lustig, dass er seinen eigenen Kugelschreiber benutzt hat. Manche Kinder haben auch mal 20 bis 30 Bögen an einem Tag geschafft. Es hat uns viel Mühe gekostet, aber wir wollten unbedingt die 500 Zettel erreichen. Es war ein sehr schönes Erlebnis für unsere Klasse.

Sechs Fragen haben wir gestellt. Hier ist das Ergebnis:

Nennen sie drei Dinge, die Ihnen an Bönebüttel am besten gefallen (freie Antworten).

Am häufigsten genannt wurden: Die Natur, die Dorfgemeinschaft, das Freizeitangebot, Schule/Kita, die Lage, die Ruhe. Bei den Frauen stand die Natur ganz oben, dann folgte die Gemeinschaft und dann Schule/Kita. Bei den Männern wurde am häufigsten die Dorfgemeinschaft genannt, dann die Freizeitangebote und erst auf Platz 3 die Natur. Die Lage und die Ruhe war beiden nicht so wichtig.

Nennen Sie drei Verbesserungsvorschläge für unser Dorf (freie Antworten).

In allen Altersgruppen wünschen sich die Bönebüttler mehr Einkaufsmöglichkeiten (Supermarkt), insgesamt 457 Stimmen. An zweiter Stelle wünschen sich alle mehr Freizeitmöglichkeiten (132). Danach hängen die Wünsche dann vom Alter ab. Die Kinder wollen natürlich einen großen Spielplatz, ein Schwimmbad, eine Eisdiele, einen Bäcker, eine weiterführende Schule und viele seltsamerweise eine Bank. Ein Kind wollte ein Casino. Die Jugendlichen wünschten sich mehr Veranstaltungen, bessere Busverbindungen und einer wollte einen McDonald’s.
Die Erwachsenen und Senioren wollten gern einen Arzt, einen Bäcker, eine Bank, eine Kneipe, eine weiterführende Schule und einen Partyraum. Einer wünschte sich Ikea.


Haben Sie Tiere? Welche?

Über die Hälfte der Leute haben ein Tier. Jeder Vierte hat einen Hund, jeder Fünfte eine Katze. 39 haben Kaninchen, 31 ein Pferd. Sonst gibt es im Dorf noch: Fische, Hühner, Mäuse, Meerschweine, Maulwürfe, Ameisen, Igel, eine Schlange, eine Echse, eine Ziege, ein Frettchen und anderes Getier.

Welches ist die schönste Stelle im Dorf? (freie Antwort)

175 Leute finden es zu Hause am schönsten. Dann kommt schon der Fußballplatz mit 71 Stimmen. Danach nannten die Bewohner am häufigsten: die Schwale, die Mühle, die Schule, den Oberg, den Reiterhof, den Spielplatz und den Deutschkursus.

Wo leben Sie lieber?

136 Leute haben „Strandhütte auf Hawaii“ angekreuzt, 378 Bönebüttel.

Für wie viel Geld würden Sie aus Bönebüttel wegziehen?

60 würden nie aus Bönebüttel wegziehen, 346 für 1 Million Euro, 52 für 10  000 Euro und 32 für einen Euro.

Unser Kommentar: Wir waren erstaunt, dass den Männern die Dorfgemeinschaft wichtiger ist als den Frauen. Wir hatten es umgekehrt erwartet.

Fast alle Bönebüttler wünschen sich einen Supermarkt oder einen kleinen Laden, das ist für uns das wichtigste Ergebnis. Auffällig war auch, dass jeder Siebte als Lieblingsplatz im Dorf den Fußballplatz hat. Unser Verein macht wohl gute Arbeit. Die Bönebüttler fühlen sich sehr wohl in ihrem Dorf. Das sieht man an Frage 4, 5 und 6. Das finden wir schön! Es freut uns, dass anscheinend für viele Flüchtlinge der Deutschkursus die beste Stelle im Dorf ist.

Wir danken allen, die bei der Umfrage mitgemacht haben. Es hat uns viel Spaß gemacht. Wir zeigen gern unsere genauen Ergebnisse.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen