zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. August 2017 | 01:54 Uhr

Umwelteinsatz : Ölfilm schwamm auf dem Teich

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Berufsfeuerwehr legte eine Ölsperre aus. Verursacher sind unbekannt. Keine Gefahr für Menschen oder Umwelt.

Einsatz für Feuerwehr und Polizei gestern Nachmittag am Teich: Aufmerksame Anwohner meldeten gegen 13.30 Uhr einen schimmernden Film auf dem Gewässer. Die Beamten entdeckten kurze Zeit später Öl, das über die Schwale unter der Kieler Brücke eingetragen wurde. Einsatzleiter Thomas Hoch, Daniel Zube und Jörn Helbig von der Berufsfeuerwehr legten darauf eine selbstsaugende weiße Ölsperre aus.

„Es ist vermutlich Diesel, der aber nicht nur von einem tropfenden Auto kommen kann oder nach der langen Trockenheit einfach von der Straße in die Schwale gespült wurde. Aber zum Glück ist die Menge so gering, dass daran kein Fisch oder Vogel zugrunde gehen wird“, gab der herbeigeeilte Jörg Rowehl von der Unteren Wasserbehörde vor Ort Entwarnung. Dennoch soll die Ölsperre sicherheitshalber bis heute Früh ausgelegt bleiben. Mitarbeiter der Behörde machten sich sofort auf den Weg, um den Verursacher zu ermitteln – allerdings ohne Erfolg. Ein Spaziergang entlang der Schwale brachte keine Erkenntnisse. Der Umwelttrupp der Polizei in Rendsburg wurde informiert, rückte aber nicht an. „Wir warten erst den abschließenden Bericht der Wasserbehörde ab und prüfen dann, ob wir weiter ermitteln oder nicht“, erklärte Polizeisprecher Sönke Hinrichs. Wer Hinweise auf den Verschmutzer geben kann, sollte sich unter Tel. 945-0 an die Polizei wenden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 10.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert