Bauarbeiten : Ökologischer Zustand der Gewässer wird verbessert

Die Schwalebrücke vom Brachenfelder Gehölz zur Hauptstraße nahe des Wendehammers wird während der Arbeiten nur eingeschränkt zu benutzen sein.
Die Schwalebrücke vom Brachenfelder Gehölz zur Hauptstraße nahe des Wendehammers wird während der Arbeiten nur eingeschränkt zu benutzen sein.

Am Brachenfelder Gehölz beginnen in den nächsten Tagen Wasserbauarbeiten an Schwale und Dosenbek.

von
18. November 2015, 11:00 Uhr

Neumünster | Am Brachenfelder Gehölz beginnen in den nächsten Tagen Wasserbauarbeiten an Schwale und Dosenbek. Darauf wies die Stadt jetzt hin, denn das hat auch Auswirkungen für Autofahrer, Radler und Spaziergänger im Stadtteil.

Die Zufahrt zur Baustelle soll von der Hauptstraße aus über die Schwalebrücke ins Brachenfelder Gehölz erfolgen. In diesem Zufahrtsbereich sowie für den gesamten Wendehammer an der Hauptstraße soll daher eine absolutes Halteverbot eingerichtet werden. Auch für Fußgänger und Radfahrer auf dem beliebten Verbindungsweg zum Brachenfelder Gehölz könnte es zu Einschränkungen kommen, teilte die Stadt gestern mit. Die Arbeiten stehen im Zusammenhang mit der Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union und sollen den ökologischen Zustand der beiden Gewässer verbessern. Dafür sollen ein sogenannter Sohlabsturz in der Schwale oberhalb der Dosenbek-Mündung sowie ein Sohlabsturz in der Dosenbek entfernt werden. Sie werden durch langgestreckte geschüttete Sohlgleiten ersetzt. Außerdem sollen naturnahe Sandfänge die Sedimente in Dosenbek und Schwale zurückhalten. Die Fertigstellung der Arbeiten ist im März 2016 vorgesehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen