Aktion in der Innenstadt : Nur die SPD sammelte für Kriegsgräber

Avatar_shz von 18. November 2018, 15:42 Uhr

shz+ Logo
„Wir spenden gerne.“ Regine und Peter Kuhlmann (Mitte) werfen etwas in den Spendentopf von Bernd Delfs (links) und Detlef Neubauer (rechts).
„Wir spenden gerne.“ Regine und Peter Kuhlmann (Mitte) werfen etwas in den Spendentopf von Bernd Delfs (links) und Detlef Neubauer (rechts).

14 Freiwillige machten bei der Aktion in Neumünster mit. Aber nur die SPD-Fraktion war vertreten.

Neumünster | Weltweit gibt es 2,5 Millionen Gräber deutscher Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Im Auftrag der Bundesregierung pflegt der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge 827 Kriegsgräberstätten in 45 verschiedenen Ländern. Auch heute noch wird nach Angehö...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen