zur Navigation springen

Rickling : Nordstafette: Neun Reiterinnen brachten die Fahne von Latendorf nach Rickling

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die zwölfte der Etappe der Stafette auf dem Weg von Lakolk in Dänemark zum Landesbreitensportturnier in Bad Segeberg wurde Sonntag absolviert.

shz.de von
erstellt am 11.Aug.2014 | 17:00 Uhr

Rickling | Hoch zu Ross auf Werbetour für mehr ausgewiesene Reit- und Fahrwege im Pferdeland Schleswig-Holstein: Dafür wirbt der Etappenritt der Nordstafette nun mit Erfolg im zweiten Jahr.

Die zwölfte der Etappe der Stafette auf dem Weg von Lakolk in Dänemark zum Landesbreitensportturnier in Bad Segeberg (16. bis 17. August) bestritten am Sonntagmorgen neun Reiterinnen aus Latendorf, Neumünster, Arpsdorf, Heidmühlen und Bad Bramstedt.

Organisiert von Birte Lindemann (25) und unter der Leitung von Frauke Luckmann (45) aus Bad Bramstedt starteten die Werbeträger in Latendorf. „Im vergangenen Jahr haben weit über 100 Reiter und Fahrer die rund 350 Kilometer lange Strecke zurückgelegt. Wir gehen jedoch davon aus, dass wir die Teilnehmerzahl in diesem Jahr noch steigern können“, sagte Frauke Luckmann.

Der zehn Kilometer lange Ritt führte die Gruppe, die auf Haflingern und Holsteinern sowie auf Deutschen Reitponys aufgesessen hatte, über Littloh und Schönmoor nach Rickling. Dort wurde die Fahne nach knapp zwei Stunden von Mitgliedern des Reitvereins Vorwärts entgegengenommen. „Wir hatten unseren Spaß. Das Wetter war super, und die Pferde waren gut drauf. Alles hat gepasst“, freuten sich die Teilnehmer nach der Ankunft.

Neben der Werbung für die Reitwege hat die Nordstafette jedoch auch noch ein weiteres Ziel: „Wir möchten erreichen, dass das Reiten im Breitensport bekannter wird. Denn es geht hierbei nicht nur um Turniere und Siegerschleifen. Der Umgang mit einem Pferd und das Zusammenspiel sind das eigentliche Erlebnis“, erklärte Frauke Luckmann.
Die Ricklinger Reiter und Fahrer machten sich nach der Übergabe auch gleich auf den Weg zur vorletzten Etappe nach Negernbötel. Von hier aus wird die Standarte am Sonntag mit dem Einritt auf dem Segeberger Turnierplatz ihr Ziel erreichen. Weitere Informationen zur Nordstafette gibt es unter www.nordstafette.de.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen