zur Navigation springen

Schleswig-Holstein Musik-Festival : Nigel Kennedy und Livemusik zum Kultfilm E.T.

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Mit drei hochkarätigen Konzerten an vier Terminen gastiert das Festival wieder in der Holstenhalle.

von
erstellt am 28.Feb.2016 | 08:00 Uhr

Neumünster | Die Fans des Schleswig-Holstein Musik-Festivals (SHMF) dürfen sich freuen: Mit drei hochkarätigen Konzerten an vier Terminen gastiert das Festival wieder in der Holstenhalle.

Den Auftakt machen am Montag, 4. Juli, der britische Star-Geiger Nigel Kennedy und die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg mit Vivaldi – The New Four Seasons und Werken von Kennedy. Kennedy hat gut 25 Jahre nach dem Erscheinen seiner spektakulären „Vier Jahreszeiten“ im vergangenen Jahr eine neue Lesart vorgelegt und trägt den Barockklassiker mit jazzigen Einspielungen in die Jetztzeit. Karten: 16 bis 72 Euro.

Zwei Wochen später, am Montag, 18. Juli, gibt es dann geballte Posaunenpower in der Holstenhalle. Zündeten Martin Grubinger und „die wilden 80“ im vergangenen Jahr ein wahres Trommelfeuerwerk, wird diesmal der schwedische Jazz-Posaunist Nils Landgren mit 80 jungen Posaunisten auf die Bühne treten. Die Kinder und Jugendlichen kommen aus den Musikschulen des Landes. Karten kosten bei freier Platzwahl 20 Euro.

Am Freitag, 22. Juli, und Sonnabend, 23. Juli, gibt es ein ganz besonderes Experiment. Jeweils um 20 Uhr wird das Schleswig-Holstein Festival-Orchester unter seinem Dirigenten David Newman den Filmklassiker „E.T. The Extra-Terrestrial“ mit Livemusik begleiten. Steven Spielbergs Meisterwerk wird im Original mit Untertiteln gezeigt. Karten kosten von 12 bis 49 Euro.

Holstenhallen-Chef Dirk Iwersen spricht von drei „absoluten Hochkarätern“. SHMF-Intendant Dr. Christian Kuhnt sei ein Fan der Holstenhalle. Iwersen: „Er nennt sie augenzwinkernd ,Royal Albert Hall des Nordens‘.“

Im Umland von Neumünster ist die Bordesholmer Klosterkirche Schauplatz von drei SHMF-Konzerten. Am Freitag, 8. Juli, spielt das finnische Streichquartett „Meta 4“ Joseph Haydn. Karten: 10 bis 35 Euro. Am Dienstag, 26. Juli, gibt es „Spanische Lieder“ aus der Zeit Haydns mit Nuria Rial (Sopran) und Heiko Ossig (Gitarre). Karten kosten 10 bis 39 Euro. Am Freitag, 12. August, begibt sich dann das „Wiener Glasharmonika Duo“ auf die Spuren von Joseph Haydn. Karten: 10 bis 39 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen