Nicht viel drin in der Urne

img_9131

von
11. Mai 2015, 15:47 Uhr

Diesmal ging die Auszählung schnell. Um Punkt 18 Uhr beendete Arno Knicker (Foto von rechts) als Wahlvorstand im Gemeindehaus Am Alten Kirchhof gestern Abend die Stimmabgabe. Sofort danach startete er mit den Wahlhelfern Marin Grünhagel, Helmut Bruns, Monika Schmidt, Claus Möhring und Fazli Tuncer die Auszählung. Rund 48 Prozent der 908 Wahlbeteiligten hatten immerhin ihre Stimme abgegeben – im benachbarten Bezirk der Vicelinschule waren es dagegen gerade einmal rund 14 Prozent. „Es war aber auch für diesen Bezirk ein sehr ruhiger Tag“, sagte Knicker.

Stadtsprecher Stephan Beitz dankte gestern Abend allen 400 ehrenamtlichen Wahlhelfern in der Stadt für ihren Einsatz.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen