zur Navigation springen

15.05.15 : Neun verliebte Paare nutzen das Trau(m)datum

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Originelle Zahlenkombinationen im Datum bescheren dem Stadesamt regelmäßig starken Andrang.

von
erstellt am 09.Apr.2015 | 09:00 Uhr

Neumünster | Besser konnte man es in diesem Jahr kaum treffen: Vorher Himmelfahrt, danach ein Wochenende und dazwischen ein Trau(m)datum, das das Eheversprechen (auch für Männer) unvergesslich macht. Entsprechend groß ist der Andrang auf dem Standesamt: Gleich neun junge Paare wollen sich am Freitag, 15.05.15, im Standesamt im Rathaus das Jawort geben.

Das ist viel. Im Schnitt gibt es etwa bis zu sechs Trauungen am Tag. „Dennoch hätten es locker noch ein paar mehr sein können“, sagte Gerhard Gieb, Leiter des Standesamtes gestern auf Courier-Nachfrage. Die amtlichen Vermähler hatten sich extra auf eine Sonderschicht am Nachmittag eingestellt, um den Wünschen der Paare gerecht zu werden.

Gieb kann sich noch gut erinnern an den 17. November vergangenen Jahres: „Damals standen die Ersten um 6.30 Uhr vor der Tür, um sich den begehrten Trautermin zu sichern.“

Denn was viele potenzielle Hochzeiter nicht wissen: Frühestens ein halbes Jahr vor dem ausgesuchten Termin können sich Paare auf dem Standesamt anmelden. Dann sollten sie allerdings auch fix sein, denn erfahrungsgemäß sind die Toptermine schnell besetzt.

Inzwischen hat das Standesamt die Liste für den 15. Mai geschlossen. Eine Nachmeldung ist nicht mehr möglich.

Wer es nicht ganz so eilig hat, aber dennoch auf ein Traumdatum scharf ist, sollte den Blick schon einmal auf den Kalender 2016 richten, empfiehlt Trau-Profi Gerhard Gieb. So fällt etwa der 1.  6.16 auf einen Mittwoch, der 16.6.16 auf einen Donnerstag. Wohlgemerkt: Die frühestmögliche Anmeldung hierfür ist am 1. Dezember – beziehungsweise am 16. Dezember – möglich.

Auch Hochzeitspaare, denen es vor allem um den richtigen Wochentag für den schönsten Tag im Leben geht, sollten gut vorausplanen. Der beliebteste Trautag ist nach wie vor der Freitag. Immer öfter halten Trauwillige aber auch den Sonnabend für den idealen Tag, den Bund fürs Leben zu schließen und ihn anschließend mit der Verwandtschaft zu feiern.

Das Standesamt bietet deshalb bereits seit einigen Jahren zusätzliche Trautermine am Sonnabend an. Sechsmal im Jahr treten die Standesbeamte auch am Sonnabend zur Vermählung an. Welche Wochenenden das im kommenden Jahr sind, entscheidet sich allerdings erst Anfang Oktober bei einer Dienstbesprechung im Rathaus.

Insgesamt haben sich in diesem Jahr bislang 42 Paare vor Neumünsteraner Standesbeamten das Jawort gegeben. „Das ist guter Schnitt“, sagte Gerhard Gieb.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen