zur Navigation springen

Straßenfest : Neumünster traf sich im Fürsthof

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Geschäftsleute, Künstler und sozialen Einrichtungen des Fürsthofs hatten am Sonnabend zu einem bunten Straßenfest eingeladen. Es gab Musik, Kunsthandwerk, Malerei, Spielangebote und Info-Stände.

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 13:00 Uhr

Zum fünften Mal hatten die Geschäftsleute, Künstler und sozialen Einrichtungen des Fürsthofs am Sonnabend zu einem bunten Programm mit Musik, Kunsthandwerk, Malerei, Wein- und Gaumenspezialitäten, Spielangeboten und Info-Ständen eingeladen. Viele Besucher aller Altersstrukturen flanierten auf der Straße – freie Plätze zum Verweilen gab es nur selten.

Der hausgebackene Kuchen und die vorzüglichen Weine der Weinwirtschaft luden zum längeren Genießen ein. Der Kinderschutzbund präsentierte einen Flohmarkt, besonders mit Kindersachen. Auch die Grünen, die ihr Parteibüro im Fürsthof haben, nahmen an dem Fest teil. Neben Politik-Informationen boten die Mitglieder ein schon traditionelles Spielangebot für Kinder an. Maler Peter Schultz zeigte unter anderem Drucke seiner bekannten Reihe „Frivoles Land“. In der Stadttöpferei werkelten die von der Stadt ausgewählten Keramikerinnen.

Da das Fest zeitgleich mit dem „Ba-Da-Boom-Festival“ stattfand, bildete sich rund um die Kneipe zum Fürsthof ein fast undurchdringliches Spalier von Freunden der Musik und den Fangruppen der Künstler. Ob die fünf Musiker starke Formation „Jazz’n’Fun Fusion“ oder Solist Stefan Waldow spielten – die Straße war dicht bevölkert. Schade für das „Café Ole“ der Lebenshilfe, das in der Straße etwas zurückliegt, sodass ein rund 100 Meter langer Leerraum entstand. Ständig gab es im Gedränge ein „Hallo“ und ein „Wie geht’s“, sodass der Besucher den Eindruck gewann, hier trifft sich Neumünster.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert