zur Navigation springen

IHK-Empfang : „Neumünster befindet sich im Aufwind“

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

IHK-Präsident Klaus-Hinrich Vater lobt die Umbruchstimmung in der Stadt und den Wandel zu einem aufstrebenden Einzelhandelsstandort

von
erstellt am 12.Mai.2016 | 08:30 Uhr

Neumünster | Neumünster gewinnt als Wirtschafts- und Handelsstandort in Schleswig-Holstein immer mehr Bedeutung: Das unterstrich Klaus-Hinrich Vater, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Kiel, am Dienstagabend beim Regionalempfang der IHK im Autohaus Süverkrüp + Ahrendt am Grünen Weg. Im Haus hatte zuvor die IHK-Vollversammlung getagt.

„Neumünster befindet sich im Aufwind“, sagte Vater vor rund 60 Mitgliedern sowie Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung und unterstrich dabei die positive Umbruchstimmung in der Stadt. Die Stadt orientiere sich vom Industriestandort zum Logistikzentrum und von der Nahversorgung hin zum überregional bedeutenden Einzelhandelsstandort. Mit rund 1000 Beschäftigten im Designer-Outlet-Center und 700 neuen Jobs in der Holsten-Galerie sowie der Ansiedlung der Firma Henry Kruse im Gewerbegebiet Eichhof und der Übernahme von Karstadt durch die Sparkasse Südholstein mache sich dies auch in den Beschäftigungszahlen bemerkbar, führte der IHK-Präsident weiter aus.

Besonders beeindruckt äußerte sich Vater zudem über die im vergangenen Jahr, als erste in Schleswig-Holstein aus der Taufe gehobenen Jugendarbeitsagentur. „Damit hat sich die Stadt einer wichtigen Aufgabe gestellt, die auch in der IHK große Unterstützung findet. Denn wir können uns nicht leisten, dass junge Menschen nach ihrer Schulzeit einfach verschwinden“, erklärte er.

Dennoch dürfe man nicht vergessen, dass in den Randbereichen vermehrt Leerstände vorherrschten. Insbesondere die Lütjenstraße als Verbindungsstraße zwischen Groß- und Kleinflecken veröde zunehmend. „Als IHK unterstützen wir daher ein strukturiertes Ladenmanagement sowie die Pläne zur Attraktivitätssteigerung des Großfleckens. Dringend notwendig ist deshalb auch die Fortschreibung des Einzelhandelkonzeptes“, erklärte der Präsident.

In der Vollversammlung hatten sich die Mitglieder zuvor unter anderem mit der geplanten Landesentwicklungsstrategie, Fragen der Immobilienwirtschaft und der wettbewerbsorientierten Ausgestaltung des Wertstoffgesetzes auseinandergesetzt.







Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen