zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. Oktober 2017 | 23:25 Uhr

Neues Schuhhaus ist gerichtet

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Orthopädie-Fachgeschäft Stüben erweitert für 800 000 Euro

von
erstellt am 23.Mär.2016 | 12:07 Uhr

Zwar mit einiger Verspätung, aber dennoch mit glücklichen Bauherren und zahlreichen fröhlichen Gästen feierte die Firma Stüben fuß & schuh an der Bahnhofstraße gestern das Richtfest seines hochmodernen Erweiterungsbaus.

„Eigentlich wollten wir dieses Fest schon vor einem halben Jahr feiern. Aber wir hatten Probleme mit Wasser. Dadurch ist der Zeitplan erheblich in Verzug geraten. Aber nun ist alles gut. Und der Bau, der hier jetzt steht, ist schon etwas ganz Besonderes“, erklärte Rainer Stüben (73) zufrieden.

Eine Erweiterung des Geschäftes sei schon lange geplant gewesen. „Die treibende Kraft für dabei war vor allem meine Frau Erika. Sie hat schon seit Jahren eifrig Pläne dafür gemacht“, berichtete der Orthopädieschuhmachermeister schmunzelnd.

Rund 800  000 Euro seien in den Anbau geflossen. Auf einer Grundfläche von 150 Quadratmetern entstehen zurzeit ein Verkaufsraum, Büros und eine „gläserne“ Werkstatt. Mit Tochter Kirsten Graßmay (44), die bereits seit Jahren Verantwortung in der Geschäftsführung übernimmt, wird hier nun die vierte Generation des Neumünsteraner Traditionshauses arbeiten.

Entworfen und umgesetzt hat den modernen Bau übrigens Sohn Henning (41), der als Architekt in Kopenhagen arbeitet, gemeinsam mit seinem Berufskollegen Hauke Stolten aus Kiel. „Die Idee war ein städtebaulicher Akzent, der mit dem freien Blick zur Stadthalle korrespondiert“, erklärte der Architekt. Die Eröffnung des architektonisch außergewöhnlichen Baus ist jetzt für den Sommer geplant.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen