zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

25. Juni 2017 | 07:20 Uhr

Wasbek : Neues Projekt im Ortskern geplant

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Wohn- und Geschäftsgebäude soll an der Hauptstraße gebaut werden. Heute wird auf dem Bauhof Richtfest gefeiert.

Wasbek | In den kommenden zwei Jahren sollen auf dem seit langem brachliegenden Firmengelände an der Hauptstraße gegenüber vom Gemeindezentrum in Wasbek neue Wohn- und Geschäftsflächen entstehen. In einer entsprechenden Bauvoranfrage des Eigentümers Günter Jöhnk heißt es dazu, dass der Ortskern auf diese Weise mit neuem Leben erfüllt werden soll.

Das berichtete der Ausschussvorsitzende Reiner Großer (CDU) zur Sitzung des Bauausschusses am Dienstag. „Damit entspricht der Eigentümer dem ausdrücklichen Wunsch der Gemeinde (der Courier berichtete). Und die Förde-Sparkasse aus Hohenwestedt hat wohl auch schon ihr Interesse an einer Filialfläche kundgetan“, berichtete Reiner Großer. Genauere Planungen für das Areal sollen nun auf der Sitzung der Gemeindevertretung Mitte Juni vorgestellt werden.

Die Erweiterungsarbeiten am Bauhof (der Courier berichtete) sind dagegen schon so weit fortgeschritten, dass dort heute Richtfest gefeiert werden kann. „Wir treffen uns um 15 Uhr auf der Baustelle an der Straße Am Aalbek. Und die Nachbarn sowie interessierte Bürger sind herzlich dazu eingeladen“, erklärte Großer.

Ab Mitte Juni werden zudem die gemeindlichen Straßenunterhaltungsmaßnahmen starten. Saniert werden in diesem Jahr der Lohweg auf einer Länge von 600 Metern für 63 000 Euro sowie der Prehnsfelder Weg mit Kosten in Höhe von 76 000 Euro. „Noch in diesem Jahr wurde uns außerdem die Sanierung der Kreisstraße 68 (Bahnhofstraße) von
der Bahnstrecke bis zum Ortsausgang in Richtung Krogaspe vom Kreis in
Aussicht gestellt“, erläuterte er.

Weiter fleißig gebaut wird ebenso an der neuen Turnhalle. „Die Arbeiten am Innenausbau gehen gut voran. Zurzeit sind unter anderem die Sanitär- und Heizungsbauer am Werk. Und auch die Wandskulptur mit den Fußballspielern hat ihren Platz an der neuen Fassade schon gefunden. Insgesamt wird der Bau sicher eine Vorzeigehalle, auf die wir alle stolz sein werden“, freute sich der Objektbetreuer.

Mit der Fertigstellung des Hallenneubaus rechne man nun zum Ende
der kommenden Sommerferien. „Wenn alles so weiterläuft, werden wir
die Einschulung der Erstklässler bereits in der neuen Turnhalle feiern können“, kündigte Reiner Großer zuversichtlich an.  

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen