Im Stadtwald Neumünster geht es voran : Neues Konzept fürs Kinderferiendorf

Die Fliesenleger-Azubis Timo Zeilinger (rechts) und Fabian Pohl erledigten unter der Aufsicht von Ausbildungsmeister Thorsten Holtorf gestern die letzten Arbeiten.
1 von 4
Die Fliesenleger-Azubis Timo Zeilinger (rechts) und Fabian Pohl erledigten unter der Aufsicht von Ausbildungsmeister Thorsten Holtorf gestern die letzten Arbeiten.

Die Ferien-Kinder werden künftig enger mit dem Tierpark zusammenarbeiten. Die Sanierung aller Häuser soll vor Weihnachten fertig sein.

shz.de von
07. März 2018, 08:55 Uhr

Neumünster | Wenn viele mit anpacken, wird viel erreicht. Bestes Beispiel ist das Kinderferiendorf. Dort verabschiedeten sich gestern die Fliesenleger als erste Handwerker. Sie sind fertig. Die Sanitäranlagen erstrahlen in neuem Glanz. Das Steinzeug der 60er-Jahre ist modernen, farbigen Fliesen gewichen.

Elektriker, Dachdecker und Maler werden bis Ostern noch ranklotzen, um den Innenausbau der acht Häuser fertig zu bekommen. Im Anschluss kommen schon die ersten Kinder. Dann kann nur noch außen gearbeitet werden. Bis Weihnachten soll alles fertig sein. 350 000 Euro kostet das Projekt, 150 000 Euro gibt die Stadt, der Rest kommt von allen Neumünsteraner Service-Clubs. Sie unterstützen die Sanierung wo es geht. Ihnen fehlen aber noch 30 000 Euro.

Mit dem frischen Gesicht der Anlage kommt auch ein neues Konzept. Wichtiger Baustein ist die Zusammenarbeit mit dem Tierpark. Hier sollen viele Projekte stattfinden. Einzelheiten werden derzeit ausgearbeitet.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen