zur Navigation springen

Benefizabend in Einfeld : Neuer Verein will Mädchen stark machen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Aus einer Schreibwerkstatt an der Ostsee entstand das Projekt „Von Herzen – für starke Mädchen“. In Einfeld ist am 11. Februar ein Benefizabend geplant.

von
erstellt am 25.Jan.2016 | 09:00 Uhr

Neumünster | Es gibt Momente im Leben, die haben die Kraft, etwas zu verändern. Einen solchen Moment erlebte Heyka Glißmann im vergangenen Sommer. Die Fotografin und Schriftstellerin leitete in Kalifornien an der Ostsee eine Schreibwerkstatt für Mädchen. „Das war eine ganz wunderbare Arbeit“, erinnert sich die Aukrugerin. „Ich habe den Mädchen keine Vorgaben gegeben, sondern sie eine Woche lang begleitet, Hilfestellung geleistet und sie darin bestärkt, dass sie so wie sie sind genau richtig sind.“ Auf der Heimfahrt wurde der 44-Jährigen klar: „Daraus kann etwas Neues entstehen“. Im November gründete sie den Verein „Von Herzen – für starke Mädchen“, der sich am 11. Februar mit einem Benefizabend der Öffentlichkeit vorstellen möchte.

Die Grundidee des Vereins ist, Mädchen positiv zu bestärken. „Geplant sind kreative Veranstaltungen für Teilnehmerinnen zwischen 14 und 18 Jahren aus Neumünster und dem Umland. Die Mädchen sollen die Möglichkeit bekommen, Neues zu lernen, sich Herausforderungen zu stellen, aber auch die Seele baumeln zu lassen und ihr Selbstbewusstsein zu stärken“, erklärt Heyka Glißmann das Konzept.

Um herauszufinden, welche Wünsche und Bedürfnisse die potenziellen Teilnehmerinnen haben, fragte sie bei den Mädchen aus der Schreibwerkstatt nach. „Es war ihnen wichtig, zu kochen und etwas über gesunde Ernährung und Bewegung zu lernen. Gleichzeitig wünschten sie sich aber auch den Raum, um über ihre Gefühle zu sprechen, beispielsweise bei Liebeskummer oder Konflikten in der Familie“, sagt die Aukrugerin. Sie selbst möchte für die Mädchen Schreib- und Foto-Kurse anbieten, weitere Aktionen sind in Planung: „Wir wollen die Mädchen dort abholen, wo sie im Leben stehen und sie mit unseren Mitteln auf ihrem Weg unterstützen.“

Wie schnell ihre Idee Formen annahm, hat Heyka Glißmann überrascht. Anfang Oktober lud sie Freunde und Bekannte ein, um Mitstreiter für das Projekt zu gewinnen. Mitte November wurde der Verein offiziell gegründet, im Dezember erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister und die Anerkennung der Gemeinnützigkeit.

Zu den Unterstützern des zwölf Mitglieder starken Vereins gehört auch Diana Scholz (69), ehemalige Geschäftsführerin des Kinderschutzbunds. Obwohl sie sich als Rentnerin eigentlich mehr Zeit für sich selbst nehmen wollte, war sie von der Idee begeistert und sagte ihre Hilfe zu. Als Schatzmeisterin kümmert sie sich nun unter anderem um die Finanzen des Vereins und ist wie ihre Mitstreiterinnen auf der Suche nach Sponsoren. Die sollen – ebenso wie neue Mitglieder – auf dem Benefizabend am Donnerstag, 11. Februar, ab 19 Uhr im Restaurant Schanze am See, Einfelder Schanze 96, gefunden werden. Moderiert wird die Veranstaltung von Carsten Kock, für Musik sorgt das Duo „MayaMo & Miguel“. Geboten wird zudem eine Hip-Hop-Darbietung. Heyka Glißmann hofft darauf, dass viele Besucher den Weg nach Einfeld finden werden: „Es soll ein bunter Abend werden, der unserem Verein einen schönen Start ermöglicht.“ Nähere Informationen sind im Internet unter www.von-herzen-ev.de oder Tel. 048  73/203  55  87 erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen