Neuer Kaplan bei den Katholiken

Zur Begrüßung in seiner neuen Gemeinde bekam Kaplan Alexander Görke während des Gottesdienstes eine prall gefüllte Schultüte überreicht. Foto: Steinhausen
Zur Begrüßung in seiner neuen Gemeinde bekam Kaplan Alexander Görke während des Gottesdienstes eine prall gefüllte Schultüte überreicht. Foto: Steinhausen

Alexander Görke (35) löst Germain Gouen in St. Maria-St. Vicelin ab

shz.de von
06. August 2013, 05:59 Uhr

Neumünster | Mit einem Gottesdienst hat die katholische Gemeinde am Sonntag in der St. Maria-St. Vicelinkirche ihren neuen Kaplan Alexander Görke (35) begrüßt. Der gebürtige Sauerländer, der zuletzt in Niebüll und auf Föhr arbeitete, tritt die Nachfolge von Kaplan Germain Gouen an, der als Pastor nach Ahrensburg und Bad Oldesloe wechselt.

Nach dem Gottesdienst wurde Görke herzlich empfangen und - passend zum Ende der Schulferien - mit einer prall gefüllten Schultüte in Neumünster willkommen geheißen. "Ich freue mich auf die Menschen hier, die ich bisher als sehr menschlich und zugewandt kennengelernt habe. Ich werde ihnen dabei helfen, dass sie in ihrem Alltag ihren Gott nicht vergessen", sagte der Kaplan.

Welche Aufgaben speziell auf ihn zukommen werden, wird in den kommenden Tagen ausgelotet. "Ein Kaplan arbeitet dem Pfarrer zu. Er darf taufen, trauen und beerdigen. Die Verwaltung der Gemeinde obliegt dem Pfarrer", erklärte Görke. Beim gemütlichen Beisammensein stand Alexander Görke seiner Gemeinde am Sonntag Rede und Antwort. Noch-Kaplan Gouen macht derzeit Urlaub in seiner Heimat Kamerun. Er wird dann am Sonntag, 18. August, ab 15 Uhr von seiner Gemeinde feierlich verabschiedet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen