zur Navigation springen

Zur Probe : Neue Verkehrsinseln auf der Segeberger Straße

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Provisorische Umbauten sollen die Überquerung der Straße sicherer machen.

Neumünster | Fußgänger und Radfahrer sollen ab heute sicherer über die vierspurige Segeberger Straße kommen. Mitarbeiter des Technischen Betriebszentrums werden im Laufe des Tages kurz vor der Kreuzung Kummerfelder Straße sowie auf Höhe der Heinz-Köster-Straße neue Fußgängerinseln installieren. Die Stadt setzt damit Forderungen des Stadtteilbeirates Gadeland und einen Beschluss des Bau-, Planungs- und Umweltausschuss um. Während der Bauphase kann es heute zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Ergänzend zu der Ampel an der Kummerfelder Straße sollen zwei zusätzliche Querungsangebote durch sogenannte Verschwenkungsinseln geschaffen werden; zum einen im Bereich zwischen der Eisdiele und dem Getränkemarkt auf den jeweils rechten Fahrspuren sowie an der Einmündung der Heinz-Köster-Straße auf der linken Fahrspur stadtauswärts.

Dort wird die linke Spur vor der neuen Mittelinsel zur Linksabbiegespur in die Heinz-Köster-Straße. Der Geradeausverkehr nutzt die rechte Fahrspur. „Von dieser Mittelinsel profitieren insbesondere auch die Busfahrgäste der dortigen Haltestelle Mühle, die damit leichter und sicherer erreicht werden kann“, sagt Stadtsprecher Stephan Beitz.

Die Querungshilfen in der Mitte der insgesamt zwölf Meter breiten Fahrbahn bestehen zunächst aus mobilen Bauelementen, um eine zeitnahe und kostengünstige Umsetzung zu ermöglichen. Da es sich um eine Probephase handelt, werden die Bordsteine dort zunächst nicht abgesenkt.

Schon lange hatte der Stadtteilbeirat die Verkehrsinseln gefordert, im Juli hatte Verkehrsplaner Michael Köwer dann die Pläne vorgestellt. Über die Kosten machte die Stadt gestern keine Angaben.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2015 | 07:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen