Neue Sozialraumkarte für die Innenstadt

shz.de von
07. September 2013, 00:33 Uhr

Die Brücke Schleswig-Holstein erstellt bis Ende des Jahres im Auftrag der Stadt eine sogenannte Sozialraumkarte für die Innenstadt mit barrierefreien Freizeit-, Kultur-, Sport- und Behörden-Angeboten für Menschen mit und ohne Behinderung aller Altersgruppen. Mitarbeiterin Christine Uhlig präsentierte das Projekt jetzt im Stadtteilbeirat Stadtmitte. Mit Hagen Koopmann, Udo Krumm und Willi Lehmann trägt sie zurzeit Freizeit- und Bildungseinrichtungen sowie Treffpunkte und Beratungsstellen zusammen, die später auf einem Innenstadt-Faltplan gedruckt und in digitaler Form veröffentlicht werden sollen. Der in einer Auflage von 1000 Stück erscheinende, kostenlose Plan mit Anschriften und Ansprechpartnern soll dann an vielen öffentlichen Stellen ausliegen.

Die Brücke will auch freiwillig arbeitende Lotsen gewinnen, die Interessierte dann an die Angebote heranführen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen