zur Navigation springen

DOC-Erweiterung in Neumünster : Neue Shops gehen auf Personalsuche

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Beim „Karrieretag“ mit der Arbeitsagentur picken sich die Personalchefs die Rosinen raus. 250 Kräfte werden bis zum Herbst gesucht.

von
erstellt am 18.Jun.2015 | 05:30 Uhr

Neumünster | Die Job-Maschine DOC läuft offenbar weiter wie geölt: Während auf der Baustelle an der Oderstraße in Neumünster die Häuschen und Schmucktürmchen für den zweiten Bauabschnitt des Shopping-Dorfes unübersehbar in die Höhe wachsen, gehen die Personalchefs der künftigen Shops jetzt offenbar wieder verstärkt auf „Einkaufstour“.

Bis zum Herbst müssen sie ihr Personal für die neuen Shops zusammen haben, voraussichtlich bereits zum September will DOC-Betreiber McArthur Glen die Erweiterung mit einem Schlag eröffnen. In den 35 neuen Shops auf rund 6000 Quadratmetern Verkaufsfläche sollen weitere 250 Verkäufer, Modeberater und Lagermitarbeiter die Kundschaft umhegen.

„Bis auf einige Führungskräfte, die die Shop-Betreiber aus anderen Filialen nach Neumünster mitbringen, wird das Personal weitgehend aus der Region rekrutiert“, beschreibt Peter Garbrecht von der Agentur für Arbeit die Ausgangslage. Entsprechend groß war gestern der Andrang im „Alten Stahlwerk“ an der Rendsburger Straße.

Bereits zum dritten Mal hatte die Arbeitsagentur in Abstimmung mit dem DOC zum „Karrieretag“ geladen. Die Agentur hatte dazu im Vorfeld rund 160 Bewerber – vornehmlich aus Neumünster und der Region – ausgesucht, die sich den Personalchefs vorstellen durften. Gut 40 weitere Interessierte waren den Anwerbespots im Radio gefolgt, um sich auch kurzfristig noch einen Termin geben zu lassen. Teamleiter und Personalberater von elf Markenfirmen wie Hugo Boss, Karl Lagerfeld oder Michael Kors fühlten den Kandidaten in den kompakten Bewerbungsgesprächen auf den Zahn, unter ihnen auch Kurt Bünz und Carina Szumlewski, die für das Modelabel Bench ein sechs- bis achtköpfiges Team für den neuen Shop im DOC zusammenstellen sollen. „Wir sind überrascht von dem großen Andrang“, freute sich Carina Szumlewski. Bereits bis zum Mittag hatte das Bench-Team 15 Bewerbungsgespräche abgewickelt „mit vielen guten Kontakten“, wie Szumlewski unterstrich.

Auch Nadine Rasch (28) aus Neumünster hatte „nachdem die erste Aufregung abgeklungen war ein gutes Bauchgefühl“. Die gelernte Steuerfachangestellte hat bereits im Verkauf des Outlet-Centers Erfahrungen gesammelt und nutzte die Chance, bei fünf ausgesuchten Firmen vorzusprechen. Ihre Aussichten dürften nicht schlecht stehen: Rund 60 Jobs vom Filialleiter bis zur Lageraushilfe waren beim Karrieretag ausgeschrieben.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen