Bauarbeiten : Neue Planken für die Schwalebrücke in Faldera

Sie arbeiten unter der Eisenbahn und über der Schwale: Zimmermann Peter Kuprin (rechts) und Azubi Niklas Rinke bereiteten die Unterkonstruktion für die neue Brücke vor.
Sie arbeiten unter der Eisenbahn und über der Schwale: Zimmermann Peter Kuprin (rechts) und Azubi Niklas Rinke bereiteten die Unterkonstruktion für die neue Brücke vor.

Die Schwalebrücke am Ende der Flensburger Straße – ein wichtiger Schulweg zwischen Faldera und Wittorf – wird repariert.

von
03. Juni 2016, 08:45 Uhr

Neumünster | Gute Nachrichten für Fußgänger und Radler in Faldera: Die Schwalebrücke am Ende der Flensburger Straße – ein wichtiger Schulweg zwischen Faldera und Wittorf – wird repariert.

Mitarbeiter der Einfelder Zimmerei Kutkowsky demontierten jetzt die provisorischen Bohlen und begannen mit dem Neuaufbau der Holzkonstruktion. Unbekannte Vandalen hatten Ende Februar die schweren Holzplanken der Brücke zerschlagen und den Weg damit unpassierbar gemacht. Um zu verhindern, dass vor allem Kinder auf den gefährlichen Schleichweg über die Gleise ausweichen, hatte die Stadt die Brücke zunächst provisorisch mit Pressholzplatten reparieren lassen. Jetzt soll die Brücke mit glasfaserverstärkten, rutschfesten und witterungsbeständigen Kunststoffplanken bestückt werden.

Nach Auskunft der Stadt wird die gesperrte Brücke voraussichtlich am kommenden Mittwoch wieder freigegeben. Die Reparatur kostet rund 26  000 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen