zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. Oktober 2017 | 00:50 Uhr

Neue Jacken für die Feuerwehr

vom

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:59 Uhr

BORDESHOLM | In Extrem situationen riskieren Feuerwehrfrauen und -männer ihr Leben. Um bei ihrem Knochenjob noch besser geschützt zu sein, bedarf es einer schützenden Einsatzkleidung. Brandschutzhosen und -jacken müssen bestimmten Anforderungsrichtlinien entsprechen.

Dazu gehören unter anderem der moderne Tragekomfort und die Ausstattung, ein hoher Verbrennungsschutz bei kurzzeitiger Vollbeflammung sowie ein Material, das Lösch- oder Regenwasser abhält, gleichzeitig den Körperschweiß aber nach außen transportiert. Um damit 50 von insgesamt 70 aktiven Brandschützern in einem ersten Schritt auszurüsten, investierte die Kommune rund 46 000 Euro. Bürgermeister Helmut Tiede übergab die Jacken an die schnelle Truppe.

Bei der Farbwahl bleibt die Feuerwehr dem Motto treu "Beste Sichtbarkeit für unsere Sicherheit". Die neuen Einsatzjacken mit gelben Reflexionsstreifen sind rot statt bisher dunkelblau. "Die alte Einsatzkleidung ist über zehn Jahre alt und entspricht einfach nicht mehr unseren Anforderungen", erklärte Gemeindewehrführer Peter Koch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen