Neue Gruppen bei den Husberger Pfadfindern

Gleich zehn neue Mitglieder haben die Husberger Pfadfinder bekommen: Jonas Küster, Paula Schwartze, Richard Krause, Mia Bredenkamp, Oskar Engelhard, Anna Lena Kuppe, Krischan Schaumlöffel, Stella Bachmeier, Anthony Behnsen und Tim Knödler (von links) erhielten von den Gruppenleitern Hanna Kalthoff, Jan-Henning Brüggen und Tim Krüger (hinten von links) ihre Halstücher und sind damit offiziell in den Stamm aufgenommen.
Gleich zehn neue Mitglieder haben die Husberger Pfadfinder bekommen: Jonas Küster, Paula Schwartze, Richard Krause, Mia Bredenkamp, Oskar Engelhard, Anna Lena Kuppe, Krischan Schaumlöffel, Stella Bachmeier, Anthony Behnsen und Tim Knödler (von links) erhielten von den Gruppenleitern Hanna Kalthoff, Jan-Henning Brüggen und Tim Krüger (hinten von links) ihre Halstücher und sind damit offiziell in den Stamm aufgenommen.

von
15. Januar 2014, 00:33 Uhr

Zehn neue Pfadfinder wurden in den Stamm der evangelischen Pfadfinder aus Husberg-Bönebüttel aufgenommen. Im Gottesdienst in der Martinskapelle erhielten die Neuzugänge im Alter von sechs bis acht Jahren in einer feierlichen Runde mit Pastorin Katja Engelhard ihre seit dem Herbst ersehnten Halstücher. Damit endete auch die Probezeit für die frischgebackenen Pfadfinder.

Außerdem gaben die Gruppenleiter der neuen Wölflingssippe, Hanna Kalthoff, Jan-Henning Brüggen und Tim Krüger, das Sippentier der neuen Gruppe, den Igel, bekannt. Damit hat der Pfadfinderstamm mit seinen 60 Mitgliedern jetzt mit den aus den Füchsen und Fledermäusen entstandenen Flederfüchsen und den Eichhörnchen wieder drei Gruppen. „Etwa die Hälfte der Neuen bleibt über ein Jahr und länger dabei“, erklärte Stammesleiterin Beate Jentzen. Dadurch wachsen und schrumpfen die Gruppen ständig. Seit den Herbstferien haben die Neuen schon viel erlebt. Spiele im Dunklen, kleine Wanderungen, Bastel- und Backnachmittage, Einsätze beim Krippenspiel und als Sternsinger gehörten dazu.

Am Freitag, 7. Februar, ist die erste gemeinsame Übernachtung geplant – wahlweise im Gemeindehaus oder in der Jurte, dem großen Schwarzzelt der Pfadfinder. Außerdem können interessierte Kinder oder Jugendliche gern zu Schnupperstunden hereinschauen. Die Pfadfinder treffen sich regelmäßig jeweils donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr in der Martinskapelle.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen