zur Navigation springen

Neue Bänke und Mülleimer für die Teichuferanlagen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 18.Jan.2016 | 12:01 Uhr

Die Teichuferanlagen werden in den kommenden Tagen aufgehübscht. Mitarbeiter des Technischen Betriebszentrums (TBZ) schneiden zwischen Mühlenbrücke, Stadthalle und Kieler Brücke nicht nur Bäume und Sträucher zurück, sondern tauschen auch Mülleimer und Sitzbänke aus. „Das Gesamtbild soll verbessert werden. Der Blick auf Bauwerke wie die Stadthalle, die Mühlenbrücke oder Karstadt soll freier werden“, sagte Martin Bramesfeld vom Fachdienst Grünflächen bei der Stadt.

Zehn Bänke würden erneuert, weil sie schon in die Jahre gekommen und kaputt gegangen sind, erklärt Bramesfeld. Auch manche Mülleimer seien schrott oder so unansehnlich, dass sie nicht mehr benutzt werden sollen. Die Laternen werden gereinigt. Für die Fontänenanlage im Teich steht eine Generalüberholung an, damit sie im Frühjahr wieder eingesetzt werden kann.

„Mit den Arbeiten werden die Gestaltung und die Aufenthaltsqualität der Teichuferanlagen verbessert, wobei die Anlagen im Aufbau erhalten bleiben“, erklärt Stadtsprecher Stephan Beitz. Es handele sich noch nicht um eine generelle Umgestaltung, betont er. Die ist im Zuge der Erneuerung des Großfleckens im Gespräch (der Courier berichtete). Drei Landschaftsarchitektur-Büros haben ihre Entwürfe für eine neue Innenstadt-Gestaltung eingereicht. Sie werden momentan in den Ratsfraktionen diskutiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen