zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

26. September 2017 | 16:50 Uhr

Neue Angebote für Senioren in Faldera

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 02.Mai.2016 | 13:27 Uhr

Im neuen Begegnungs- und Familienzentrum Faldera gibt es jetzt vier neue Angebote für die ältere Generation.

Für Menschen, die gern einmal in Gesellschaft durch den Faldera-Park oder den Stadtteil spazieren möchten, eignet sich die neue Gruppe der „Mittwochs-Spaziergänger“. Sie trifft sich jeweils mittwochs um 14 Uhr vor dem Begegnungszentrum am Wernershagener Weg 41. Die Dauer des Spaziergangs bestimmen die jeweiligen Teilnehmer selbst. Mit einem gemütlichen Kaffeetrinken klingt der Spaziergang aus. Start ist am heutigen 4. Mai.

Ab 12. Mai gibt es im Begegnungszentrum ein Klönschnack mit Kaffeetrinken für Demenzerkrankte und deren Angehörige. Künftig wird er jeden Donnerstag von 16 bis 17.30 Uhr angeboten. Hannelore Harder und zwei unterstützende Damen gestalten die Nachmittage und stehen pflegenden Angehörigen als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Das dritte Projekt spricht Menschen an, deren Hobby das Zeichnen und Malen ist, die ihr Hobby aber am liebsten in der Gemeinschaft ausleben. Interessierte treffen sich erstmals ab 8. Juni, und dann jeweils mittwochs um 10 Uhr zum „Zeichnen und Malen nach Lust und Laune“ im Begegnungszentrum. Rolf Blöcker leitet die Gruppe an, es werden keine Vorkenntnisse verlangt.

Unter dem Motto „Aktiv 70 Plus – gesund und bewegt“ startet am 13. Juni schließlich ein Bewegungsangebot für Senioren. Jeweils von 10.30 bis 12 Uhr haben Senioren an jedem Montag Gelegenheit, ihre persönliche Fitness zu trainieren. Die ausgesuchten Übungen aktivieren das Gleichgewicht, die Koordination, die Kraft und das Gedächtnis und dienen der Sturzprophylaxe.

Anmeldungen für die neuen Angebote nimmt Elke Kuchler unter Tel. 2  69  23  13, persönlich auch immer dienstags von 14 bis 17 Uhr im Begegnungszentrum entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen