zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. August 2017 | 11:29 Uhr

Nordbau : Nest, Burg oder Schneckenhaus ?

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Sonderschau „Lebensräume gestalten“ lockt in Holstenhalle 2. Küchen Brügge bietet bei seiner Nordbau-Premiere eine Wohntyp-Beratung an.

Neumünster | Sind Sie eher der Typ Nest, Burg oder Schneckenhaus? Bei seiner Nordbau-Premiere bietet Möbel Brügge den Messebesuchern an, ihr ganz persönliches Wohnprofil zu ermitteln. Das ist nur eine der zahlreichen Anregungen in der Sonderschau „Lebensräume gestalten“ in Halle 2.

„Man merkt auf Anhieb, ob man sich in einem Raum wohlfühlt oder nicht“, sagte Daniela Beth vom Möbelhaus Brügge. Da kann die falsche Küche schnell zum teuren Fehlkauf werden. Verhindern soll das in nur fünf Minuten eine nach wissenschaftlichen Methoden arbeitende Wohntyp-Beratung.

„Wir unterscheiden die drei Typen Burg, das ist der moderne geradlinige Stil, den technikaffinen Schneckenhaus-Typen und Nest, das ist der gemütliche Landhaus-Typ“, erläuterte Daniela Beth. Ermittelt werden die Wohntypen, die es auch in Mischformen gibt, auf einem Profilbogen mit 30 Fragen. Die Auswertung erfolgt via Internet durch ein Schweizer Unternehmen.

Claudia Münz und ihr Mann Michael aus Norderbrarup machten den Küchentyp-Test . „Ich tippe bei mir mal auf den eher bodenständigen, nicht so hypermodernen Typ“, sagte Claudia Münz. Das Ergebnis der Analyse: Sie gehört in die Kategorie Schneckenhaus.

Individueller als im Möbelhaus und nicht so einfach in Schubladen zu packen sind die Beratung und das Möbelstück vom Handwerker. Tischlermeister Henning Melzer ist zum zweiten Mal auf der Nordbau mit einem eigenen Stand in Halle 2 präsent und zeigt hier eine Einzelanfertigung einer Wohnwand mit einem pfiffigen flächenbündigen Schiebetürbeschlagssystem. „Das sind ganz individuelle Wohnlösungen, keine Möbel von der Stange“, sagt Melzer, der mit fünf anderen Tischlerfirmen ein kleines Kombinat am Hansaring bildet. „Wir teilen uns dort den Maschinenpark und nutzen so Synergien“, sagte Mitarbeiter Norbert Belz. Melzer hat sich auf hochwertige Einbaumöbel und den Innenausbau spezialisiert. „Wir liefern aber auch Treppen und montieren Fenster und Türen, also das gesamte Spektrum einer klassischen Tischlerei“, so Melzer.

Weitere Aussteller aus Neumünster sind die Firmen Jablonka Wohnkonzepte und Holzland Greve, die auf der Nordbau Bodenbelege wie Parkettdielen präsentieren. Quasi Untermieter am Stand ist Steffi Overath mit ihrem neuartigen Flexisun-System. Dabei handelt es sich um eine sehr flexible PVC-Folie, die zudem extrem widerstandsfähig und UV-beständig ist und sich daher zum Selbstaufbau für Überdachungen, etwa für Gartenhäuser, Pavillons oder auch Wintergärten anbietet.

Auch Küchen Brügge hat sich Unterstützung besorgt: Wie im Freesen-Center ist Bettina Seitz mit ihrer Kochschule vor Ort präsent und offeriert Leckereien vom Tepa Yaki, das ist ein japanisches Kochfeld.

 

zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2015 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen