Aktionsmonat : Natur erlebbar machen

Ein Fischotter macht Männchen:  Wildpark-Schulleiterin Ute Kröger, Nicola Brockmüller von der Stiftung Naturschutz,Wildpark- Eekholt-Geschäftsführer Wolf-Gunthram Freiherr von Schenck und Stefan Diephaus von der Sparkasse Südholstein, die sich am „Aktionsmonat Naturerlebnis“ beteiligen, locken das Tier mit frischem Fisch.
Foto:
1 von 2
Ein Fischotter macht Männchen: Wildpark-Schulleiterin Ute Kröger, Nicola Brockmüller von der Stiftung Naturschutz,Wildpark- Eekholt-Geschäftsführer Wolf-Gunthram Freiherr von Schenck und Stefan Diephaus von der Sparkasse Südholstein, die sich am „Aktionsmonat Naturerlebnis“ beteiligen, locken das Tier mit frischem Fisch.

Bildungszentrum des Landes lädt im Mai wieder zu zahlreichen Veranstaltungen ein – auch nach Eekholt

shz.de von
25. April 2017, 06:08 Uhr

Grossenaspe | „Ab nach draußen“ heißt es wieder, wenn im Wonnemonat Mai das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (BNUR) den „Aktionsmonat Naturerlebnis“ veranstaltet. Bereits im zwölften Jahr locken von Montag, 1. Mai, bis Mittwoch, 31. Mai, rund 600 Angebote in den Kreisen und kreisfreien Städten zwischen Nord-und Ostsee ins Grüne, um die Vielfalt der Natur hautnah zu erleben.

Mitveranstalter sind die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, der Landesverband der Volkshochschulen sowie als Förderer die Sparkasse Südholstein. Sie finanziert 226 Veranstaltungen, die für Kindertagesstätten und Schulen kostenlos sind. Etwa 100 Akteure beteiligen sich daran, Menschen das Tier-und Pflanzenleben ihrer Heimat näher zu bringen. „Es kennen sich immer weniger Kinder und Erwachsene in der Natur gut aus. Selbst einfache Vogelarten wie die Amsel werden nicht mehr erkannt“, beklagte Nicola Brockmüller von der Stiftung Naturschutz. Dagegen soll der „Aktionsmonat Naturerlebnis“ helfen, wie sie erklärte: „Um die Wissenserosion aufzuhalten, muss man die Natur erleben. Nur dann kann man begreifen, wie schützenswert sie ist.“ Mit dabei ist auch wieder der Wildpark Eekholt. Die Wildpark-Schulleiterin Ute Kröger wird die sich ausbreitenden Tiere Wolf (Mittwoch, 3. Mai) und Fischotter (Mittwoch,10. Mai, jeweils 14 bis 16 Uhr) vorstellen.

„Man bekommt qualifizierte Informationen aus erster Hand und kann Naturschutzgebiete besuchen, die einem sonst verschlossen bleiben. Ich persönlich finde den Besuch im Stellbrooker Moor sehr interessant“, lobte Ute Kröger die Aktion. Das Moor in Bimöhlen wird am Sonnabend, 13. Mai, von 9 bis 11.30 Uhr erkundet. Einen Tag vorher, am Freitag, 12. Mai, kann man mit einem Förster von 18 bis 19.30 Uhr im Erlebniswald Trappenkamp auf die Pirsch gehen. Alle Exkursionen stehen im Veranstaltungskalender, der bei den Sparkassen und Volkshochschulen ausliegt.

Die geführten Ausflüge kommen gut an, erläuterte Nicola Brockmüller: „Die Besucherzahlen wachsen jährlich, im vergangenen Jahr gab es 8000 Teilnehmer.“ Den Aktionsmonat gibt es seit 2012, begonnen hat die Kampagne 2006 mit einer Aktionswoche.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen