Stella und Schnuffi : Nasenbären für den Tierpark Neumünster

Besucher des Tierparks Neumünster können sich über Stella und Schnuffi freuen. Bald kommen weitere Artgenosen dazu.

shz.de von
10. Oktober 2014, 15:04 Uhr

Neumünster | Die Nasenbären „Stella“ (2) und „Schnuffi“ (4) sind die neuen Lieblinge im Tierpark Neumünster. Die beiden Tiere stammen aus einer illegalen Privathaltung und wurden im Raum Hannover konfisziert, teilt der Tierpark am Freitag mit.

Die zwei Jahre alte Nasenbärin „Stella“ erkundet in Neumünster die neue Nasenbär-Anlage.
Foto: dpa
Die zwei Jahre alte Nasenbärin „Stella“ erkundet in Neumünster die neue Nasenbär-Anlage.

Nun kamen die Tiere aus der Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen nach Schleswig-Holstein.

Lässt sich füttern: Die zwei Jahre alte Nasenbärin mit der der Zoologischen Leiterin Verena Kaspari.
Foto: Bluhm
Lässt sich füttern: Die zwei Jahre alte Nasenbärin mit der der Zoologischen Leiterin Verena Kaspari.
 

Bald sollen ein junger Nasenbär und zwei junge Weibchen, die aus den Niederlanden stammen, die neue Kleinbärentruppe im Tierpark Neumünster nach ihrer Quarantänezeit vervollständigen.

„Schnuffi“ ist vier Jahre älter als „Stella“.
Foto: dpa
„Schnuffi“ ist vier Jahre älter als „Stella“.

Für die Nasenbären sei die alte Braunbärenanlage in liebevoller Eigenarbeit von den Tierpark-Mitarbeitern artgerecht für 15.000 Euro umgebaut worden, hieß es. Der Tierpark Neumünster beherbergt nun neben Eis-, Braun- und Waschbären eine vierte Bärenart.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen