Stadthalle Neumünster : „Nakig Fleesch verköfft sik goot!“

23-2501581_23-57193236_1387553880.JPG von 24. Oktober 2018, 17:45 Uhr

shz+ Logo
Ganz schön mutig, so nackig: Die „Kalenner-Deerns“ des Ohnsorg-Theaters (hinten von links) Edda Loges, Sabine Kaack, Beate Kiupel, (vorne von links) Julia Weden, Meike Meiners und Tanja Bahmani des Ohnsorg-Theaters mischen am 3. November Freunde anspruchsvollen plattdeutschen Theaters in der Stadthalle auf.
Ganz schön mutig, so nackig: Die „Kalenner-Deerns“ des Ohnsorg-Theaters (hinten von links) Edda Loges, Sabine Kaack, Beate Kiupel, (vorne von links) Julia Weden, Meike Meiners und Tanja Bahmani des Ohnsorg-Theaters mischen am 3. November Freunde anspruchsvollen plattdeutschen Theaters in der Stadthalle auf.

Das Ohnsorg-Theater gastiert am 3. November mit der Komödie „Kalenner-Deerns“ in der Stadthalle.

Neumünster | Vor wenigen Jahren rührten sie als Hollywood-Komödie einen ganze Kinogeneration zu Tränen, jetzt kann man sie live auf der Bühne erleben – und dann auch noch „op platt“: Am Sonnabend, 3. November, kommt das Hamburger Ohnsorg-Theater mit seiner Version der „Calendar Girls“ in das Theater in der Stadthalle. „Kalenner-Deerns“ erzählt die umwerfend komisc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen