zur Navigation springen

Wirtschaft : Nächste Ansiedlung im Eichhof ist fix

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Winkler-Unternehmensgruppe baut eine Niederlassung gegenüber von Henry Kruse an der Autobahn bei Neumünster-Nord

shz.de von
erstellt am 28.Jun.2016 | 08:00 Uhr

Neumünster | Es geht voran: Die Wirtschaftsagentur hat den nächsten Kaufvertrag für eine Gewerbefläche im neuen Industriegebiet Eichhof an der Autobahn gemeldet: Die Winkler-Unternehmensgruppe, einer der größten Händler für Nutzfahrzeug-Ersatzteile in Europa, wird dort ihren 40. Standort eröffnen. „Für die Transportbranche ist das an der A7 bei Neumünster-Nord eine Traumlage“, sagt Heino Bubach-Bernhardt, Leiter des Immobilienservices der Wirtschaftsagentur.

Neumünster ist im Norden nach Buchholz bei Hamburg und Bremen der dritte Standort des Großhandels-Spezialisten. Ein Projektentwickler baut für Winkler eine Immobilie mit etwa 1500 Quadratmetern Grundfläche, die im August 2017 fertig sein soll. Dort wird es Verkauf und Beratung geben, einen Außendienst, ein Teilelager und einen Abholmarkt. „Wir wollen mit 15 Mitarbeitern beginnen. Das sind Fachberater und -verkäufer; mittelfristig sollen es mehr werden. Geplant ist, am Standort auszubilden, außerdem wird es Schulungen rund um das Thema Nutzfahrzeuge geben“, sagt Marketing-Managerin Almut Werthmann von der Firma Winkler.

Das Grundstück ist etwa 6500 Quadratmeter groß. Genauer Standort im Gewerbepark ist an der Straße Krimm gegenüber vom Henry-Kruse-Neubau (in Richtung Stoverweg). Über den Kaufpreis oder eine Investitionssumme wollte die Firma nicht sprechen. Der Preis für das Grundstück muss aber unter 375 000 Euro liegen, da Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras das Geschäft ohne die Zustimmung der Ratsversammlung abschließen konnte.

Winkler sitzt in Stuttgart und ist in sieben Ländern mit mehr als 1500 Mitarbeitern tätig. Der Nutzfahrzeugspezialist unterstützt Speditionen, Werkstätten, Omnibusunternehmen und Agrarbetriebe rund um die Instandhaltung der Fahrzeuge und die Werkstattausstattung.

Winkler ist nach Henry Kruse die zweite Firma, die im 45 Hektar großen Gewerbepark Eichhof siedelt. Der Hygiene-Großhandel investiert 20 Millionen Euro in seinen neuen Standort. Das Grundstück ist 65 000 Quadratmeter groß; Richtfest wurde im November 2015 gefeiert (der Courier berichtete). Der Umzug vom bisherigen Sitz in Kiel-Wellsee nach Neumünster ist für Oktober geplant.

OB Tauras äußerte sich zufrieden, auch mit der Arbeit der Wirtschaftsagentur. „Zwischenzeitlich war der Verkauf der Grundstücke im Eichhof ins Stocken geraten. Das liegt wohl auch an der Baustelle auf der A7 direkt vor der Tür des Gewerbegebiets. Aber wir haben mehrere Eisen im Feuer, es gibt viele Interessenten. Unser Ziel ist immer, dass ein Käufer mindestens 25 Arbeitsplätze pro Hektar schafft, und das ist gar nicht so einfach“, sagte Tauras. Das bestätigt Bubach-Bernhard: „Im Gegensatz zu früher, wenn ein Handwerksmeister sein Gewerbegrundstück noch selbst kaufte, sind heute oft Mietlösungen besonders von den größeren Kunden gewünscht. Es ist ein komplexer werdendes Zusammenspiel verschiedener Akteure bei Immobilientransaktionen.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen