zur Navigation springen

Rendsburger Strasse : Nachmieter für Media-Markt gesucht

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Investor May bestätigt Pläne für einen neuen Baumarkt an der Rendsburger Straße. Verhandlungen mit Toom laufen.

Neumünster | Die Fachmarktmeile an der Rendsburger Straße kommt in Bewegung. Im Gebiet zwischen dem Sanitärgroßhandel Andreas Paulsen und dem Autohaus Mayer an der Max-Johannsen-Brücke wird es einige Geschäftswechsel und Umzüge geben.

„Wir sind mit Toom im Gespräch. Wenn der Mietvertrag unterschrieben ist, stellen wir auch den Bauantrag“, sagte gestern Michael May, Geschäftsführer des Itzehoer Unternehmens May & Co. Wohn- und Gewerbebauten. Das ist der Investor, der an der Stelle des heutigen Aldi-Markts und der dahinter liegenden Gewerbehallen einen neuen Baumarkt plant (der Courier berichtete).

May ist auch Eigentümer der Media-Markt-Immobilie. Den Elektronikfachmarkt zieht es bekanntlich in die Holsten-Galerie. „Wir haben die Immobilie seinerzeit von Möbel Brügge gekauft“, sagte Michael May. Media-Markt habe den bis April 2016 laufenden Mietvertrag gekündigt. „Wir sind jetzt bemüht, gemäß den Bedingungen des Bebauungsplans 33 einen Nachmieter zu finden“, sagte May, der in Neumünster auch als Vermieter an verschiedenen Edeka-Standorten aktiv ist.

Das Media-Markt-Gebäude an der Rendsburger Straße 82 hat auf zwei Geschossen jeweils rund 2500 Quadratmeter Fläche. „Da könnte ich mir im Obergeschoss ein Fitnessstudio vorstellen, im Erdgeschoss wieder einen Elektronikmarkt“, sagte Michael May. Es habe in dieser Hinsicht auch Gespräche mit Expert gegeben. Doch Expert-Inhaber Kai Jensen hat sich bekanntlich anders orientiert und will in das Gebäude des früheren Praktiker-Baumarkts am Haart umsiedeln (der Courier berichtete).

„Der Handel ist in Bewegung“, sagte Michael May und nannte als wesentliche Treiber das Outlet-Center DOC und die Holsten-Galerie. „Neumünster hat sich gemausert und ist ein interessanter Standort für Investoren auch im Bereich der Logistik“, so May. Die Rendsburger Straße ist für May „die Top-Einfahrtsstraße“ und mit der „beste Verkehrsstandort, den Neumünster haben kann“.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Apr.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen