zur Navigation springen

Schäperkaat : Nach den „Kochprofis“ von RTL2 kam die Insolvenz

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Selbst die TV-Köche konnten das Restaurant Schäperkaat in Gadeland nicht retten. Der Fernsehsender strahlt die Aufzeichnung am 30. Januar aus.

Neumünster | Genau einen Monat lang brummte die Kasse nach dem Besuch der „Kochprofis“ von RTL2 im September vergangenen Jahres in der Schäperkaat in Gadeland. „Dann war wieder Flaute, und so musste ich in der vergangenen Woche leider Insolvenz anmelden“, sagte Inhaber und Koch Malte Hochmuth gestern zum Holsteinischen Courier. Der Fernsehsender RTL2 strahlt die Aufzeichnung der Sendung am Donnerstag, 30. Januar, um 20.15 Uhr aus.

„Der Fernsehauftritt war ein Versuch, aber gebracht hat er letztlich nichts“, zog der 33-jährige Hochmuth ein eher bitteres Fazit. Einige gute Tipps habe er von den TV-Köchen Frank Oehler, Ole Plogstedt und Andreas Schweiger damals zwar bekommen, aber nach der Sendung folgte offenbar nur noch ein einziges Telefonat. „Gekümmert haben sie sich dann nicht mehr um mich“, so Hochmuth enttäuscht.

Er wartet nun auf den Insolvenzverwalter und hofft, dass der doch noch Mittel und Wege findet, das seit Kurzem geschlossene Restaurant wieder zu öffnen. „Ich bin und bleibe Koch und möchte diesen Beruf auch gerne weitermachen. Aber bevor ich was Neues anfange, muss das Alte erst einmal abgeschlossen sein“, sagt Hochmuth.

Die Sendung am 30. Januar will er sich übrigens trotzdem anschauen. „Mich interessiert einfach, was die aus den drei Tagen damals zusammengeschnitten haben“, sagt er.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Jan.2014 | 07:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert