Musikalische Zeitreise vom Mittelalter bis Beethoven

Auf dem „Flötuba-Familienkonzert“ gehen Johanna Rabe (Querflöte) und Albrecht Buttmann (Tuba) mit dem Raben Horchbert auf eine musikalische Zeitreise.
Auf dem „Flötuba-Familienkonzert“ gehen Johanna Rabe (Querflöte) und Albrecht Buttmann (Tuba) mit dem Raben Horchbert auf eine musikalische Zeitreise.

shz.de von
20. Oktober 2013, 14:46 Uhr

Unter dem Titel „Flötuba-Familienkonzert“ gastiert am Sonntag, 27. Oktober, um 17.30 Uhr in der St.Maria-St.Vicelinkirche das Duo Johanna Rabe (Querflöte) und Albrecht Buttmann (Tuba). Mit dabei ist der Plüsch-Rabe Horchbert, der eine musikalische Zeitreise vom Mittelalter bis heute moderiert und durch ein Programm mit mittelalterlichem Gesang der Mönche, alter Spielmusik, der Feuerwerksmusik von G. Fr. Händel, Mozarts „Kleiner Nachtmusik“ und der Vogelfänger-Arie aus der Zauberflöte, dem Stück „Für Elise“ von Beethoven führt. Johanna Rabe (Hamburg) und Albrecht Buttman, Küster am Schleswiger Dom, haben sich durch musikalische Begegnungen im Schleswiger Dom und die gemeinsame Vorliebe für Bachs Solo-Werke sowie die Begeisterung für ausgefallene Eigen-Bearbeitungen zusammengefunden. Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen