zur Navigation springen

Theaterstürmer : Musik am eigenen Leib erfahren

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zwei Klassen der Gemeinschaftsschule Brachenfeld bereiteten sich mit dem Workshop „Pantomimen-Theater in e-moll“ auf ein besonderes Musikerlebnis vor.

Neumünster | Die ersten „Theaterstürmer“ der dritten Auflage des gleichnamigen Jugendkulturprojektes der Stadt sind auf der Bühne angekommen. Zwei sechste Klassen der Gemeinschaftsschule Brachenfeld bereiteten sich gestern mit dem Workshop „Pantomimen-Theater in e-moll“ auf ein besonderes Musikerlebnis vor.

Unter der Leitung von Christina Dean vom NDR-Sinfonieorchester setzten die Schüler dabei den ersten Satz der 9. Sinfonie von Antonín Dvorák in Bewegung um. „Ziel ist es, die Kinder durch die Pantomime in die musikalischen Motive der Sinfonie einzuführen. Sie erfahren so die Musik am eigenen Leib. Dies regt die Fantasie an und macht das Hören zu einem aktiven Erlebnis“, beschreibt Dean das Ziel.

Gemeinsam lauschen werden die Schüler der Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ am 19. September ab 11.15 Uhr im Rahmen der Aktion „Ein ARD-Konzert macht Schule – Das Dvorák-Experiment“. Bei diesem erstmaligen Projekt sind bundesweit alle Schulen eingeladen, sich die Live-Übertragung gemeinsam anzuhören. Gesendet wird das Konzert auf allen ARD-Kulturwellen sowie auf dem Video-Livestream von des Fernsehsenders ARTE. (www.schulkonzert.ard.de).

Doch das Theaterstürmer-Projekt, das vom Kulturbüro der Stadt mit großer Unterstützung durch die Stadtwerke Neumünster für die Schulen organisiert wird, bietet noch mehr. „In diesem Jahr bieten wir 20 Workshops für Klassenverbände ab dem fünften Jahrgang an.

Außerdem haben die Schüler die Möglichkeit, zu einem Preis von je fünf Euro acht Vorstellungen des Theaterprogramms besuchen“, erklärte Agnes Trenka vom Kulturbüro. Mit diesem Angebot wurde das Programm der „Theaterstürmer“ noch einmal deutlich erweitert, denn es ist eine Erfolgsgeschichte.

„Nach der Premiere in 2012 überbot die Nachfrage ein Jahr später schon das Angebot. Und das, obwohl wir bei den Workshops noch nachgelegt hatten. Im vergangenen Jahr haben 1900 Schüler das Theater besucht und 500 Teilnehmer haben an den Kursen teilgenommen“, berichtete die Leiterin des Kulturbüros Johanna Göb über die positive Entwicklung der Initiative, die den Nachwuchs für Kultur und Theater begeistern soll.

Weitere Informationen sind im Kulturbüro der Stadt unter Tel. 9 42 33 15 sowie im Internet unter www.neumuenster.de/kultur erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen