zur Navigation springen

Mühlenhofschule freut sich über leichtes Plus

vom

Sportabzeichen: 20 Schüler und somit vier mehr als im Vorjahr sind dabei / Schwimmen bereitet Schwierigkeiten

shz.de von
erstellt am 18.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | "Wir haben uns zum zweiten Mal mit unseren Schülerinnen und Schülern an der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens beteiligt und uns gegenüber dem Vorjahr gesteigert", freute sich jetzt Sportlehrer Thomas Liebke von der Mühlenhofschule. Er hatte sich selbst auch am Wettkampf beteiligt und gemeinsam mit seinen Kollegen Ulrike Janssen und Sebastian Stolte die Abzeichen abgenommen. Beim Üben für die Bundesjugendspiele wurden beim Lauf, Sprung und Wurf die geforderten Zeiten und Weiten erzielt. "Die größten Schwierigkeiten bereitet uns das Schwimmen. Da bis zu 90 Prozent unserer Kinder als Nichtschwimmer in die dritte Klasse kommen, ist die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens bei ihnen nicht möglich", erklärte Liebke. Immerhin: Die Anzahl der Schüler, die das Sportabzeichen geschafft haben, stieg von 16 auf 20. "Wir hoffen, in Zukunft die Anzahl der Schüler, die das Sportabzeichen machen, steigern zu können, da nach den neuen Bedingungen für das Schwimmen Ersatzübungen angeboten werden," sah Thomas Liebke beim Courier-Besuch optimistisch in die Zukunft.

Sportabzeichen an

der Mühlenhofschule:

Silber: Leon Ulrich, Johan Ziemer, Leon-Fabio Matzko, Johanna Seidenberg, Juliane Ziemer, Miriam Weires.

Bronze: Thomas Liebke, Ayham Aichaoué, Dominic Sturm, Anton Lennemann, Eray Yildirim, Luka Gehrke, Waldemar Schreiner, Juliano Franz, Shad Ramadan, Veronika Schreiner, Johanna Schmidt, Lara Matzko, Aylin Kösker, Selin Celik, Michelle Weber.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen