zur Navigation springen

Polizeibericht : Motorradfahrer fiel betrunken von seiner Maschine

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zuvor war er auf der Autobahn gefährlich Schlangenlinien gefahren

von
erstellt am 09.Jun.2016 | 10:00 Uhr

Neumünster | Gut zu tun hatte der Schutzengel eines 53-jährigen Motorradfahrers, der am Dienstagnachmittag auf der Autobahn zwischen Kiel und Neumünster für Aufregung sorgte. Mehreren Autofahrern war der Kradfahrer gegen 17.30 Uhr in Höhe Rumohr erstmals aufgefallen. Nach Angaben eines Zeugen pendelte er in Schlangenlinien über beide Fahrstreifen und den Seitenstreifen und drohte sogar in die Mittelschutzplanke zu fahren. Am Bordesholmer Dreieck bog er in Richtung Süden auf die A 7 ein und verließ die Autobahn an der Abfahrt Neumünster-Mitte. Als er vor der roten Ampel anhalten musste, hatte die Fahrt ein Ende: Der volltrunkene Fahrer fiel von seiner Maschine. Bis zum Eintreffen der Polizei wurde der 53-Jährige aus dem Kreis Segeberg durch couragierte Verkehrsteilnehmer festgehalten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen