zur Navigation springen

Bad am Stadtwald : Modellshippers laden Sehleute ein

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die „Modellbau live“ zeigt am 20. und 21. September wieder große und kleine Schiffe im Bad am Stadtwald. Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland.

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2014 | 07:00 Uhr

Neumünster | Zum achten Mal veranstalten De Modellshippers ihre Veranstaltung „Modellbau live“ im Bad am Stadtwald. Am Sonnabend und Sonntag, 20. und 21. September, findet auf dem Freibadgelände ein großes Schau- und Nachtfahren statt. Es werden Modellbauer aus ganz Deutschland erwartet, die der Öffentlichkeit ihr vielseitiges Hobby präsentieren wollen.

Wieder werden dieses Jahr sogar Modellbauer aus Dänemark mit ihren Modellen zu Gast sein. Den Modellbauern steht das große Nichtschwimmerbecken auf dem Außengelände zur Verfügung.

Auf dem Nichtschwimmerbecken des Bades werden rund um eine Hafenanlage und den Leuchtturm „Roter Sand“ verschiedene Aktionen wie Feuer auf einem havarierten Frachter, Schleppverbände und Luftkissenboote (Hovercraft) in Einsatz vorgeführt. Die U-Boot-Fahrer zeigen in diesem Jahr verschiedene U-Boot-Typen und ihr Können. Für Kinder und Jugendliche besteht die Möglichkeit, erste eigene Erfahrungen an der Fernsteuerung zu machen und ein Kapitänspatent zu erwerben. Am Abend wird dann mit beleuchteten Schiffen gefahren.

Auf der Aktionswiese wird es ein Kinderprogramm geben, unter anderem wird das Spielmobil Neumünster mit Kinderspielen und einem Luftkissen, die DEVK mit einer Hüpfburg, die Panzerjungs Neumünster präsent sein – und der Tierpark bringt einige Stars aus seinem Streichelzoo mit ins Bad am Stadtwald.

Ebenfalls wie in den letzten Jahren wird es eine Ausstellung Knotentafeln und Schlüsselanhänger sowie viele weitere Attraktionen geben. Ein Besuch dieser kostenfreien Veranstaltung lohnt sich. Die Veranstaltung findet am Sonnabend von 12 bis 22 Uhr, am Sonntag von 10 bis 16 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter: www.modellbau-live.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert