„Kinderküche auf Tour“ : Mit einem gesunden Eintopf zum Erfolg

Jette (links) und Anna kümmern sich um die Zutaten für die „Pizzagesichter“.
1 von 2
Jette (links) und Anna kümmern sich um die Zutaten für die „Pizzagesichter“.

Die Klasse 3b der Grundschule an der Schwale gewann einen Einsatz der „Kinderküche auf Tour“. Ausgewogene Ernährung stand im Fokus.

shz.de von
19. Mai 2015, 06:00 Uhr

Neumünster | Was Eltern kaum für möglich halten, ist Bennet und Luca mit Bravour gelungen. Ein Eintopf, bestehend aus Kartoffeln, Blumen- und Rosenkohl. Genauer gesagt: Dessen Rezeptur hat den beiden Drittklässler die uneingeschränkte Hochachtung ihrer Klassenkameraden gesichert. Bennets und Lucas Eintopf-Rezept hatte der gesamten Klasse 3b der Grundschule an der Schwale zwei außergewöhnliche Schultage beschert. Gestern und heute ist die „Kinderküche auf Tour“ zu Gast in der Schule an der Schwale, um mit den Drittklässlern zu kochen und sie für den Kauf gesunder Lebensmittel zu sensibilisieren.

„Weil die Ernährung eine besondere Rolle für die Gesundheit spielt, wollen wir Kinder fit darin machen, mit frischen Zutaten und gesunden Lebensmitteln leckere Gerichte zuzubereiten“, erklärte Anna Baumgarten-Heepe die Idee hinter der „Kinderküche auf Tour“. Gemeinsam mit ihren Kollegen ist die Ernährungswissenschaftlerin deshalb in ganz Schleswig-Holstein mit einem Kastenwagen, ausgestattet mit Kochutensilien und jeder Menge Informationen rund um das Thema gesunde und günstige Ernährung, unterwegs zu Schulen, Horteinrichtungen und Kinderhäusern.

Neben seiner Tätigkeit als mobiles Ernährungs- und Gesundheitsprojekt unter dem Dach des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Schleswig-Holstein wendet sich die „Kinderküche auf Tour“ mit Aktionen auch direkt an Kinder. „Ran an die Töpfe“ lautete die jüngste Aktion. Zwischen Dezember 2014 und Januar 2015 wurden Kinder ab 6 Jahren aufgerufen, ihr Lieblingsrezept an die Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes in Kiel zu schicken.

Und hier kommen Bennet und Luca wieder ins Spiel. „Während der Gesundheitsmesse in den Holstenhallen hat mir der „Blaue Elefant“ (Maskottchen der Kinderschutzbundes Neumünster) einen Flyer gegeben“, berichtete Bennet. „Mein Freund Luca wollte sofort mitmachen. Wir haben das Eintopf-Rezept eingereicht, und zwei Wochen später haben wir per Post erfahren, dass wir gewonnen haben“, erzählte der Neunjährige stolz. Die Jury des Kinderschutzbundes konnten die beiden mit ihrem Rezept komplett überzeugen. „Der Eintopf ist gesund, lecker, nicht zu teuer und leicht nachzukochen“, entschieden die Experten.

Der Einsatz in der Grundschule an der Schwale war einer von sieben landesweiten Einsätzen der „Kinderküche auf Tour“. Ebenfalls erfolgreich mit ihrem Rezept war die Grundschule Gadeland.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen