zur Navigation springen

Tag des Vorlesens : Ministerin Heinold und der karierte Elefant Elmar

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Kinder der Kita Zwergenland hatten für den Besuch zwei Bücher ausgesucht

Neumünster | Nicht die Finanzministerin Monika Heinold suchte den Lesestoff aus, sondern die Kinder: Gestern war sie etwas verfrüht zum „Tag des Vorlesens“ in der Awo-Kita „Zwergenland“ im Vicelinviertel.

Erzieherin Anja Kowalski hatte mit den Kindern zwei Bücher ausgewählt: „Die schönsten RiRa-Rutschgeschichten“ von Margret Rettich und „Elmar“ von David McKee. Gemeinsam mit den Kindern entschied sich die Ministerin für den karierten Elefanten Elmar. Den Kindern gefiel das Buch besonders deshalb, weil der Elefant, genau wie die meisten der Zwergenland-Kinder, anders ist als seine Artgenossen. 89 Kinder aus 19 Nationen betreuen die Erzieherinnen in sechs Gruppen in der Vicelinstraße.

Monika Heinold betonte, dass sie bewusst eine ganz normale Kita auswählte, „in der Integration praktisch gelebt wird“. Sie betonte, dass sie seit vielen Jahren zum Vorlesen in Kindergärten gehe, um dieses Kulturgut zu fördern. Da sie aber am offiziellen Termin 20. November andere Termine hat, habe sie eben den Besuch in Neumünster vorgezogen. Den Kindern machte dieser Termin nichts aus. Sie freuten sich über die Vorleserin, die die Kinder in die Elefantengeschichte ganz aktiv einbezog. Auf die Nachfrage der Ministerin, ob denn die Kinder zu Hause auch vorgelesen bekommen, gingen die meisten Hände nach oben.

Sie hatte auch ein persönliches Geschenk mitgebracht: einen Büchergutschein über 100 Euro für eine Bücherkiste.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen