Kita St. Bartholomäus : Ministerin brachte Bücher mit

Wissenschaftsministerin Kristin Alheit las unter anderem Ilarion (von links), Kimberly und Emma aus der Kita St. Bartholomäus aus einem Buch vor.
1 von 2
Wissenschaftsministerin Kristin Alheit las unter anderem Ilarion (von links), Kimberly und Emma aus der Kita St. Bartholomäus aus einem Buch vor.

Kristin Alheit überraschte die Kinder der Kita St. Bartholomäus am Wernershagener Weg mit einem Vorlesekoffer.

von
13. September 2016, 09:30 Uhr

Neumünster | Die Deutsche-Bahn-Stiftung und die Stiftung Lesen statten in den kommenden Wochen mehr als 1500 Kindertagesstätten in Schleswig-Holstein mit einem Vorlesekoffer mit neun Büchern aus. Zur ersten offiziellen Übergabe kam Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD) gestern in die katholische Kindertagesstätte St. Bartholomäus am Wernershagener Weg.

„Gerade in jüngster Zeit ist interkulturelles Verständigung wichtiger denn je. Kitas sind Orte des Dialogs, der Freude und des Lernens“, sagte die Ministerin, ehe sie den 55 Kindern aus sieben Nationen aus dem Buch „Mwangaza und die Geschichte mit dem Zahn“ aus dem Koffer vorlas.

Bereits seit 2010/2011 gibt die Deutsche-Bahn-Stiftung jedes Jahr Geld für das Projekt unter dem Titel „Alle Kinder dieser Welt“, damit nach und nach alle rund 50  000 Kitas in der Bundesrepublik einen Lesekoffer erhalten – insgesamt eine Million Euro. Schleswig-Holstein gehört mit Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen und Thüringen in diesem Jahr nun zu den letzten Bundesländern, die von der Initiative profitieren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen