zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

16. Dezember 2017 | 16:35 Uhr

Kurioses : Mini-Auto als Kröten-Kamerawagen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Spaßvogel Joerg Dao (47) montierte eine Kamera auf eine Spielzeug-Limousine und filmte ein Video im Krötentunnel am Prehnsfelder Weg

shz.de von
erstellt am 11.Jan.2016 | 18:44 Uhr

Neumünster | Es ist schon eine ziemlich kuriose Idee, die der Neumünsteraner Pädagoge Joerg Dao vor einigen Tagen hatte: Er wohnt im Umfeld des Prehnsfelder Weges, unter dem die Stadt  mit viel Aufwand acht Krötentunnel bauen ließ (der Courier berichtete). „Meine Nachbarn und ich haben das beobachtet und schon etwas gelästert. Immerhin werden da 140.000 Euro verbaut. Da hatte ich die Idee, ein Video im Krötentunnel zu drehen“, sagt der 47-Jährige, der als Gesprächstrainer  arbeitet.

Wie das gehen sollte, musste er erst entwickeln. „Ich hatte ein acht Meter langes metallenes Messband. Darauf wollte ich die Kamera setzen und es durch den Tunnel ziehen. Es war aber zu kurz.“ Der nächste Versuch klappte besser: Er umwickelte einen Gummi-Jonglierball mit Packpapier, zurrte ihn an einer dünnen Schnur fest und warf den Ball durch den Tunnel („nach fünf Anläufen war ich auf der anderen Seite“). Jetzt gab es eine Schnur-Verbindung durch den Tunnel. Ein Spielzeugauto gediegener Art – eine Lincoln-Stretchlimousine im Maßstab 1:18 – diente als Kamerawagen. An die Fahrerseite montierte er mit Hilfe von Klebeband eine Taschenlampe, und die Schnur bastelte er auch an das  Auto. „Meine Nachbarn und ich haben   gewitzelt, dass das ein Froschtaxi der edlen Sorte ist und dass das alles ein bisschen verrückt ist“, meint  Joerg Dao grinsend.

Dann ging es los: Er knipste die Kamera an, der Wagen stand auf der einen Seite, auf der anderen Seite zog Dao vorsichtig an der Schnur. Es klappte: Auf seiner Internetseite www.newmonster.de ist das Video zu sehen. Der Wagen holpert ein wenig über den im Tunnel abgelagerten Sand, es knirscht, aber „ich habe jetzt exklusiv das erste Video aus dem neuen Krötentunnel“, freut sich  Dao.

Zwei weitere Videos  über den Bau der Tunnel und die Vorbereitung sind ebenfalls zu sehen („8 frog-tunnel“). „Wenn die Kröten im Februar und März wandern, will ich versuchen, auch davon ein Video zu machen“, sagt er.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen