Messe mit Puppe und Teddy

Puppen und Teddys sind zu sehen.
Puppen und Teddys sind zu sehen.

von
30. September 2015, 11:50 Uhr

Vorhang auf für das nostalgische Kinderzimmer: Das Foyer der Holstenhallen verwandelt sich am Sonntag, 4. Oktober, wieder in eine große Puppen- und Bärenstube: Alte Puppen aus zwei Jahrhunderten sind auf dem Puppen- und Bärenmarkt ebenso vertreten wie die Puppenkinder unserer Zeit und der Teddybär in tausend Variationen.

Kenner und Liebhaber dürften auf der Messe vor allem die so genannten Rebornbabys umlagern: Diese speziellen Puppen werden in liebevoller Handarbeit hergestellt und sehen verblüffend „echt“ aus.

Darüber hinaus bieten zwei Puppen- und Bärenkliniken ihre Dienste an und stehen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wer selbst noch ein altes Schätzchen zu Hause hat, kann es vor Ort auf seinen Wert schätzen und die Herkunft bestimmen lassen.

Zahlreiche Händler bieten darüber hinaus Zubehör für Puppe und Bär an. Der Puppen- und Bärenmarkt ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 3 Euro, Kinder haben freien Eintritt.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen