„Speaker’s Corner“ zur Abrüstung : Menschen in Neumünster wollen Geld für Radwege statt für Atomwaffen

Avatar_shz von 06. Dezember 2020, 15:32 Uhr

shz+ Logo
Renate Richter (re. Attac) und Joachim Schröder (Friedensforum) beim Anheften ihrer Forderungen aus Rüstungsgeldern.
Renate Richter (re. Attac) und Joachim Schröder (Friedensforum) beim Anheften ihrer Forderungen aus Rüstungsgeldern.

Vertreter von Gewerkschaften, Friedensorganisationen, Elterninitiativen und Verbänden erstellen Wunschzettel auf dem Großflecken.

Neumünster | Was machen mit den vielen Rüstungsmilliarden? Allein im Bundeshaushalt sind für 2021 47,5 Milliarden Euro vorgesehen – Tendenz steigend. Dieser Frage stellten sich am Sonnabend zahlreiche Bürger und Vertreter von Gewerkschaften, Friedensorganisationen, Elterninitiativen und Verbänden bei der „Speaker’s Corner“ auf dem Großflecken. Bundesweit fanden an ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen