zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

21. November 2017 | 05:44 Uhr

Wasbek : Mensch und Hund in Harmonie

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

38 Starter legen Obedience-Prüfung beim Verein für Hundesportler Wasbek (VfH) ab / Sport ist im Kommen

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2017 | 07:30 Uhr

Neumünster | Um die „hohe Kunst der Unterordnung“ ging es am Wochenende beim Verein für Hundesportler Wasbek (VfH), eine Obedience-Prüfung stand auf dem Programm. „Obedience ist das geleitete Spiel mit dem Hund“, erklärte Leistungsrichter Andreas Rieschick aus Hamburg. „Der Hund soll so viel Spaß wie möglich haben. Er soll die Übungen freudig von selbst machen und nicht vom Hundeführer dazu gezwungen werden.“ 38 Starter aus Wasbek, Kiel, Lübeck, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern traten dazu in vier Klassen an. „Vom kleinen Havanesen bis zum 60-Kilo-Rottweiler ist alles dabei“, so Prüfungsleiterin Karla Panse. Leistungsrichter Rieschick stand gemeinsam mit einem Ringsteward – abwechselnd Ursula Enderich oder Sibylle Coenen – auf dem 50 mal 30 Meter großen Feld auf dem Hundesportplatz am Barmsweg.

Der Steward begleitete das jeweilige Mensch-Hund-Duo und gab die Übungen vor. Zum Beispiel hielt der Hund unangeleint Schritt im Gang, im Lauf und sogar im Gang rückwärts. In einer Übung hieß es für das Tier, aus dem Lauf stehen bleiben, während der Hundeführer weiterlief. Bei der Distanzkontrolle gab der Mensch seinem Hund aus der Entfernung Befehle, die der Vierbeiner auszuführen hatte. Der Leistungsrichter vergab je Übung maximal zehn Punkte.

Monika Lukas vom SV Nübbel trat mit ihrer Collie-Hündin „Ronja“ an. „Ich habe mit ihr spielerisch angefangen, als sie gerade zehn Wochen alt war. Mir gefällt vor allen Dingen die enge Zusammenarbeit mit dem Hund, beim Training die richtige Balance zu finden, bis es passt“, erzählte sie.

Während Obedience andernorts auf einem absteigenden Ast sei, sei die Hundesportart in Wasbek voll im Kommen. „Wir haben dadurch viele neue Mitglieder gewonnen“, sagte Panse.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen