Nach Unfall : A7 nach Vollsperrung wieder frei

Kilometerlang staut sich der Verkehr nach einem Unfall auf der A7 bei Neumünster.
Kilometerlang staut sich der Verkehr nach einem Unfall auf der A7 bei Neumünster.

Die Sperrung auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Neumünster-Süd und Neumünster-Mitte in Richtung Norden nach einem Unfall wurde aufgehoben.

Avatar_shz von
15. Juli 2014, 16:13 Uhr

Neumünster | Bei einem Unfall auf der A7 bei Neumünster sind am Dienstagnachmittag sieben Fahrzeuge zusammengestoßen. Fünf Menschen wurden bei der Karambolage leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Einige der Unfallbeteiligten haben versucht, einem auf der linken Spur liegenden Fahrrad auszuweichen. In den Unfall waren überwiegend Urlauber verwickelt. Mehrere Autos mussten abgeschleppt werden.

Die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest. Die Autobahn Richtung Norden war für eine gute Stunde voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf der A7 auf einer Länge von bis zu acht Kilometern. Auch im Stadtgebiet von Neumünster kam es zu Behinderungen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen