zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. Oktober 2017 | 13:36 Uhr

Antrittsbesuch : Meinungsaustausch mit dem OB

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen will mit Neumünsters Verwaltungschef in engem Kontakt bleiben

von
erstellt am 25.Jan.2014 | 08:30 Uhr

Fünf Monate nach der Bundestagswahl hat Neumünsters neue Bundestagsabgeordnete Birgit Malecha-Nissen (SPD) dem Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras (parteilos) einen Antrittsbesuch abgestattet.

Es sei ihr „als Plönerin“ besonders wichtig, sich einen Überblick über die Interessenlage und künftige Ausrichtung Neumünsters zu verschaffen, begründete sie ihren Besuch. Sie verstehe sich als Vertreterin des gesamten Wahlkreises. Malecha-Nissen war über die SPD-Landesliste in den Bundestag eingezogen. Direkt gewählt wurde der CDU-Kandidat Dr. Philipp Murmann.

An Gesprächsstoff dürfte es im Rathaus nicht gemangelt haben: Die SPD-Frau aus Passade bei Plön war von ihrer Fraktion erst vor wenigen Tagen in den Verkehrsausschuss gewählt worden, ihren Wunschausschuss. Sie wolle mithelfen, einen guten Teil der fünf Milliarden Euro, die im Koalitionsvertrag für Verkehrsinfrastruktur vorgesehen seien, nach Schleswig-Holstein zu leiten. In der Vergangenheit sei die Mittelverteilung „etwas bayernlastig“ gewesen. Tauras unterstrich im Gegenzug die existenzielle Bedeutung einer gesunden Verkehrsinfrastruktur für den Standort Neumünster. Unterstützung versprach Malecha Nissen auch beim Thema Städtebauförderung. „Wir sind uns einig, dass es in diesem Bereich langfristiger Förderung bedarf“, sagte die SPD-Abgeordnete.

Malecha Nissen und Tauras wollen sich künftig regelmäßig austauschen. Der nächste Termin steht schon fest: ein gemeinsamer Besuch in der zentralen Flüchtlingsunterkunft am Haart.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen