zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

13. Dezember 2017 | 10:58 Uhr

FDP : Mehr Cafés

vom

Dr. Wolfgang Stein setzt auf gute Verkehrswege.

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 08:03 Uhr

Tagestourismus, Shoppingtourismus, Geschäftstourismus und Schlecht-Wetter-Tourismus (für Nord- und Ostseeurlauber), das sind die Schlüsselbegriffe, mit denen sich ein professionelles Tourismusmarketing zu befassen hat. Die attraktiven Ziele, die Neumünster schon hat, müssen professionell vermarktet und es muss

erleichtert werden, interessante Ziele, aber auch Restaurants, Cafés und Hotels zu finden.

Darüber hinaus ist die touristische Infrastruktur weiter zu entwickeln. Wir brauchen mehr Restaurants und Cafés an markanten Stellen der Innenstadt. Dem Hotelneubau Altes Stahlwerk sollte so schnell wie möglich ein weiterer folgen.

Aber auch gute Verkehrswege in die Stadt und zu den touristisch wertvollen Einrichtungen sowie ausreichend Parkraum an diesen Orten sind von entscheidender Bedeutung.

Neumünsters Kulturangebot mit Kunstflecken, Skulpturenpark und manch anderem kann sich sehen lassen.

Weitere gute Ideen sind gefragt und sollten umgesetzt werden. Gerade auch die Innenstädte sind nicht nur zum Einkaufen da, sondern Orte der Begegnung und der Kommunikation.

Die Holstenköste ist und bleibt ein Highlight unserer Stadt. Allerdings muss sie weg vom Image einer "Sauf- und Fressmeile". Nicht zuletzt hat auch die drastische Erhöhung der Gema-Gebühren es erforderlich gemacht, das Konzept zu überarbeiten. Ob es sich letztlich bewährt, entscheiden nicht Politiker, sondern die Besucher. Konzepte sind stets auch wieder änderbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen